Adventure Time: Secret of the Nameless Kingdom

Adventure Time: Secret of the Nameless Kingdom

Adventure Time erfreut sich schon im TV großer Beliebtheit und dank Wayforward sowie Little Orbit führt man diesen Siegeszug nun auch auf PC und Konsole fort. Für den aktuellen Teil Adventure Time: Secret of the Nameless Kingdom hat man sich an einem echten Klassiker orientiert und das funktioniert erstaunlich gut. Vorbild war Nintendos The Legend of Zelda: A Link to the Past, dessen Einflüsse sowohl bei der Optik als auch in spielerischer Hinsicht deutlich zu spüren sind.

Jake und Finn müssen die Prinzessinnen des namenlosen Königreichs retten und bekommen es dabei mit allerlei bösen Buden und kleineren Rätseln zu tun. Dabei greifen sie auf ein Arsenal aus Hilfsmitteln zurück, das ebenso witzig wie praktisch ist. So kann Jake auf magische Weise die Form wechseln und sich zum Beispiel in einen Schild oder eine monströse Hand verwandeln. Finn benutzt im Kampf so absurde Waffen wie das Bananarang oder er packt Gegner mit Jakes großer Hand und stopft sie dann in eine Tasche.

Abgesehen von diesen humorvollen Elementen spielt sich Adventure Time: Secret of the Nameless Kingdom fast genauso wie Nintendos 16-Bit-Hit. Das fängt schon bei Dingen wie der Weltkarte an. Im Zentrum findet sich das Schloss und ringsherum sind die Prinzessinnen verstreut, die in anderen Arealen wie der Wüste oder dem Todesberg auf ihre Rettung warten. Viele der Items verhalten sich auch sehr ähnlich wie ihre Vorbilder. Der Bananarang ist im Grunde sogar eine direkte (und witzige) Kopie von Links Bumerang. Optisch ist der Stil der Serie natürlich unverkennbar aber zugleich erkennt man in der Welt auch immer wieder die Inspiration durch Zelda. Dadurch sollten sich sowohl Fans der Serie als auch 16-Bit-Veteranen sehr schnell heimisch fühlen.

Bei der Präsentation und der Story zeigen sich jedoch deutliche Unterschiede. Gerade bei den Dialogen zeigt sich der typische Humor von Adventure Time und der wird durch den Einsatz der original Sprecher auch noch verstärkt. Gleich zu Beginn sucht Finn nach Jake und als er ihn plötzlich zumindest hören kann, nimmt er an, dass sie sich gerade telepathisch verständigen, aber dann wird klar, dass Jake in seiner Tasche sitzt.

Die bewährten Stärken von A Link to the Past in Kombination mit einer guten Portion Fan-Service machen Adventure Time: Secret of the Nameless Kingdom zu einem überraschend gelungenen Action-RPG mit Retro-Flair.


Über den Autor
Roberto | Redakteur

Roberto begann seine Videospiel-Karriere mit dem SEGA Mega Drive und seit seinem ersten Kontakt mit Sonic und Co. sind Videospiele ein fester Bestandteil seines Lebens. Er hat eine besondere Schwäche für die Indie-Szene und experimentelle Spiele, die sich nicht den üblichen Genre-Konventionen unterwerfen.

Tags: Action-RPG

Ähnliche Spiele

Devilian | © © Corsual 2015 Devilian
PC
Devilian bietet klassisches Action-Rollenspiel-Gameplay im großen MMO-Format samt epischen PVP-Schlachten und Raid-Dungeons.
Fallout 4 | © © Corsual 2015 Fallout 4
PC | PS4 | Xbox One
Eine riesige Endzeitwelt, ein umfangreiches Crafting-System und etliche Abenteuer erwarten euch im voll verstrahlten Fallout 4.
How to Survive 2 | © © Corsual 2015 How to Survive 2
PC
How to Survive 2 versetzt Fans des Zombie-Survival ins legendäre New Orleans.
Metal Reaper Online | © © Corsual 2015 Metal Reaper Online
PC
Das Free to Play-RPG Metal Reaper Online verbindet die bewährte Diablo-Formel mit einer postapokalyptischen Welt und Schusswaffen.