Markus Persson finanziert Age of Wonders 3

Veröffentlicht am 13.02.2013 um 16:38 Uhr von Christina

Markus Persson, Erfinder des Klötzchen-Spiels Minecraft, wird die Entwickler des Spiels Age of Wonders 3 unterstützen, damit diese ihr Spiel ohne einen Publisher veröffentlichen können.

Markus Persson, meistens unter seinen Nickname als Notch bekannt, hat mit seinem Erfolgshit Minecraft Millionen verdient und ist dafür bekannt, eben diese gern freigiebig zu verteilen. So spendet er in der Vergangenheit im Rahmen der HumbleBundle-Aktionen hohe Summen und war bereits mit mehreren Entwicklern im Gespräch, um ihre Projekte finanziell zu unterstützen. Zuletzt war dies im Zusammenhang mit dem Spiel Psychonauts 2 bekannt geworden; allerdings waren Notch die geforderten 19 Millionen Dollar dann schlussendlich doch zu viel.

Nun wurde aber bekannt, dass er ein anderes Projekt gefunden hat, dass auf seine finanzielle Unterstützung setzen kann: Triumph Studios, die Entwickler der Age of Wonders-Serie könnten ihn für ihr neuestes Projekt, Age of Wonders 3, gewinnen. Demnach kommen die Entwickler so ohne einen Vertrag mit einem Publisher aus und können ihr Spiel auf eigene Faust veröffentlichen, wenngleich spätere Kooperationen damit nicht ausgeschlossen werden.

Age of Wonders 3 wird bereits seit 2010 von Triumph entwickelt und soll das rundenbasierende Strategiespiel um Rollenspielkomponenten erweitern. Einer der Gründe dafür, dass Persson die Entwickler unterstütz ist die Tatsache, dass er ein Fan der Age of Wonders-Serie ist. Das zeigt auch eines der Zitate, die in Minecraft beim Start des Spiels zufällig eingeblendet werden.


Über den Autor
Christina | Editor/Redakteurin

Christina ist eine Expertin wenn es um Browserspiele geht. Egal ob MMO oder Gelegenheitsspiele - Christina kann sich für alles begeistern.


comments powered by Disqus