Battle Nations

Wenn Entwickler ihre Mobile-Spiele auf Konsole und PC portieren, dann ahnen die meisten Spieler nichts Gutes. Da wird dann oft von Pay2Win und einfallslosem Spieldesign gesprochen, aber diese Vorurteile sind nicht immer berechtigt, wie die Entwickler Z2 mit ihrem Spiel Battle Nations unter Beweis stellen. Das Spiel erschien bereits 2011 für iOS sowie Android und hat sich dort eine derart große Fangemeinde aufbauen können, dass der Titel nun auch den Sprung auf den PC geschafft hat. Was jedoch zunächst wie eines der unzähligen Free to Play Aufbau-Spiele anmutet, entpuppt sich bei genauerer Betrachtung als ein erstaunlich cleveres und vor allem süchtig machendes Konzept.

Battle Nations macht euch zum General einer kleinen Armee und schickt euch anschließend auf einen ebenso witzigen wie spannenden Feldzug durch eine sympathische Comic-Welt. Dabei hat man sich auch eine richtige Hintergrundgeschichte mit zahlreichen Charakteren und humorvollen Dialogen einfallen lassen, die in kleinen Sequenzen zwischen den Schlachten erzählt wird. Ihr seid nämlich teil der imperialen Armee und müsst den fiktiven Kontinent Arteria vor den Rebellen schützen. Dem Comic-Look der Spielwelt bleibt man selbstverständlich auch bei der Präsentation treu und inszeniert die Handlung mit großen Porträts und Sprechblasen.

Rundenbasierte Schlachten und mehr als 200 sammelbare Einheiten

Im Zentrum stehen aber natürlich die Schlachten, die hier rundenbasiert ablaufen und mit ihrem ausgewogenen Schwierigkeitsgrad sowohl für Taktik-Fans als auch für Genre-Neulinge geeignet sind. Treffen eure Truppen auf Feinde, dann wechselt das Spiel in den separaten Schlachtmodus, wo sich euer Heer und das der Gegner gegenüberstehen. Zwischen den beiden Truppen ist Niemandsland und ihr könnt eure Einheiten nicht auf das Gebiet der Feinde bewegen, daher dreht sich hier alles um den Fernkampf und das Feuern aus allen Rohren. Gut also, dass ihr im Grunde wirklich alles rekrutieren könnt, was irgendwie Projektile abfeuern kann (und auch ein paar Einheiten, die es nicht können). Das reicht von einfachen Soldaten mit Gewehren, über Panzer und Artillerie bis hin zu so verrückten Dingen wie Kriegsmammuts und Kampfraptoren. Im ganzen Spiel gibt es inzwischen mehr als 200 einzigartige Einheiten, die sich sammeln und zu einer schlagkräftigen Truppe vereinen lassen.

Neben unzähligen Missionen bietet Battle Nations auch noch eine eigene Basis

Wenn ihr euch gerade nicht in einer Schlacht befindet, dann schaut ihr in der Stadt vorbei, die als euer Basislager dient. Hier plant ihr die nächsten Missionen (von denen es mehr als 500 gibt), schmiedet mächtige Allianzen und verwaltet eure Truppen. Je erfolgreicher ihr auf dem Schlachtfeld seid, desto besser wird auch die Basis, die ihr natürlich auch individualisieren und zu einer uneinnehmbaren Festung ausbauen könnt, wenn ihr die nötigen Ressourcen dafür habt. Neben der umfangreichen Kampagne bietet Battle Nations zudem auch die Option, gegen andere Spieler anzutreten und sich so mit Freunden und Fremden auf der ganzen Welt zu messen.

Wie schon auf iOS und Android ist Battle Nations auch auf dem PC kostenlos spielbar. Natürlich gibt es auch einen Ingame-Shop, der den Kauf von Einheiten und Gebäuden mit echtem Geld erlaubt, aber das Angebot ist freiwillig und nicht entscheidend für euren Spielfortschritt. Wer kein Geld ausgeben möchte, der muss wie gewohnt einfach nur hier und da mit ein paar längeren Wartezeiten leben. Erwähnenswert ist außerdem die nahtlose Verbindung von Mobile- und PC-Version, die es euch erlaubt, jederzeit und überall mit euren Truppen zu kämpfen. Zu guter Letzt gibt es in der Steam-Version auch noch exklusive Team Fortress 2-Einheiten.


Über den Autor
Roberto | Redakteur

Roberto begann seine Videospiel-Karriere mit dem SEGA Mega Drive und seit seinem ersten Kontakt mit Sonic und Co. sind Videospiele ein fester Bestandteil seines Lebens. Er hat eine besondere Schwäche für die Indie-Szene und experimentelle Spiele, die sich nicht den üblichen Genre-Konventionen unterwerfen.

Neuigkeiten

Battle Nations Seeschlachten, Marine-Missionen und neuer PvP-Modus ab sofort live

Entwickler Z2 veröffentlicht Battle Nations 4.5 mit Schlachten auf See, neuen Einheiten und Schiffen sowie asynchronen Arena-Gefechten.

21.11.2014 um 12:20 Uhr

Tipps

Battle Nations: Tipps für Einsteiger

In diesem Guide zu Battle Nations geben wir grundlegende Tipps zum Schlacht-Bildschirm, dem Bau erster Gebäude, dem Einsatz von Arbeitern uvm.

18.03.2016 um 15:05 Uhr

Tags: Rundenbasierte Strategie | Strategie

Ähnliche Spiele

Legends of Callasia | © © Corsual 2016 Legends of Callasia
PC | Android | iOS
Legends of Callasia lockt Fans der Runden-Strategie mit schöner Fantasy-Optik und epischen Feldzügen.
Thea: The Awakening | © © Corsual 2015 Thea: The Awakening
PC
Thea: The Awakening mischt auf interessante Art Rundenstrategie mit Card Games und Roguelike-Elementen.
Krosmaster Arena | © © Corsual 2015 Krosmaster Arena
PC | Mac | Linux
Das mit Dofus und Wakfu verwandte Brettspiel Krosmaster Arena gibt es auch als digitale Free to Play-Variante.
The Walking Dead: No Man's Land | © © Corsual 2015 The Walking Dead: No Man's Land
iOS
Im Mobile-Game The Walking Dead: No Man's Land müsst ihr an der Seite von Daryl Dixon die Zombie-Apokalypse überleben.