Battlefield 4 Beta Änderungen

Veröffentlicht am 17.10.2013 um 12:12 Uhr von Roberto

DICE spricht im offiziellen Blog über das Feedback aus der Beta und die geplanten Änderungen im fertigen Spiel.

Seit wenigen Tagen ist nun die Beta-Phase von Battlefield 4 vorbei und DICE wertet noch immer das Feedback der zahlreichen Teilnehmer auf PC und Konsole aus. Welche Erkenntnisse dabei bisher gewonnen hat und was die wiederum für das fertige Spiel bedeuten, hat man jetzt im offiziellen Battlefield-Blog verraten.

Ein ganz wichtiger Punkt ist demnach die allgemeine Bildrate und das Auftreten von Rucklern. Die wurden zwar schon während der Beta mit diversen Updates verbessert, aber damit sind die Arbeiten in diesem Bereich noch lange nicht abgeschlossen. Eine bessere Performance steht also weiterhin im Vordergrund bis zum Release.

Ganz ähnlich gestaltete sich auch das Problem der CPU-Auslastung auf Mehrkern-Prozessoren von Dual-, bis hin zu Six-Core-CPUs. Das wurde bereits in der Beta deutlich verbessert und ist in der finalen Version vermutlich ganz behoben.

Einige PC-Spieler hatten außerdem immer wieder mit dem Ladebildschirm Probleme, der oft hängenblieb. Die Gründe dafür kennt man nun und wird sich bis zum Release darum kümmern. Das gilt natürlich auch für die Aufzüge, die hin und wieder ungewollt als Sprungbrett oder Teleporter fungierten.

Spieler der Konsolen-Version bekommen zusätzliche Controller-Layouts. Dazu gehört auch ein Legacy-Layout, das der Belegung aus Battlefield 3 entspricht.

Zusätzlich gibt es noch unzählige kleinere Änderungen bei Infanterie und den Vehikeln, die ihr im Battlefield-Blog nachlesen könnt.

Die fertige Version soll bereits am 31. Oktober für PC, PS 3 und Xbox 360 erscheinen. Die Next-Gen Versionen für PlayStation 4 und Xbox One folgen am 29. bzw. 22. November.


Über den Autor
Roberto | Redakteur

Roberto begann seine Videospiel-Karriere mit dem SEGA Mega Drive und seit seinem ersten Kontakt mit Sonic und Co. sind Videospiele ein fester Bestandteil seines Lebens. Er hat eine besondere Schwäche für die Indie-Szene und experimentelle Spiele, die sich nicht den üblichen Genre-Konventionen unterwerfen.


comments powered by Disqus