Brick Force auf Steam erschienen

Veröffentlicht am 12.12.2014 um 13:59 Uhr von Sascha Stieglitz

Der bunte Multiplayer Klötzchen Shooter hat es auf Steam geschafft – und kämpft dort mit vielen negativen User Reviews.

Minecraft plus Shooter gleich Brick Force – so ungefähr nach dieser Formel wurde das Multiplayer Actionspiel bereits vor Jahren entwickelt.

Nun ist das Spiel auch auf Valves Plattform Steam erschienen, und wird gnadenlos in Grund und Boden kritisiert. Es wird vermehrt von allgemeinen Problemen berichtet, das heißt das Spiel stürzt sehr oft ab und die Verbindung zum Server wird unterbrochen.

Ein noch größeres Problem scheint aber das Balancing zu sein – eine Problematik die interessanterweise bereits zuvor in den Brick Force Foren zur Sprache kam. Mit geradezu prophetischer Genauigkeit schrieb ein User beispielsweise:

“That would be really awesome to have Brick-Force on Steam. What's wrong, though, is that all of the new players (4 million can be online on Steam at once, on an average day) would waltz right in and watch themselves all get obliterated by those with 4-star weapons and a boatload of armor, which would then give them a bad experience and therefore they would tell their friends and critics would be angry and blah blah blah. I think the game still needs some re-balance before it can apply for Greenlight.”

Tatsächlich muss Brick Force sich in den Reviews immer wieder den Pay2Win Vorwurf gefallen lassen. Mächtige Waffen seien viel zu schwer ohne echtes Geld zu verdienen, und insbesondere die Sniper absolut überpowered.

Und falls man schon einen Account mit guten Waffen hat, dann schaut man per Steam wohl teilweise ebenfalls in die Röhre: Das Einloggen in einen alten Account scheint für viele User nicht möglich zu sein, stattdessen muss man einen neuen erstellen.

Bereits jetzt, ein paar Stunden nach Release auf Steam, gibt es fast zwei Mal mehr negative als positive Reviews, und selbst die positiven sprechen von Problemen. Wer also einmal sehen möchte, wie man ein Spiel auf keinen Fall auf Steam bringen sollte und wie ein im Kern an sich solides Game auf Steam untergeht, der kann das ja mal im Auge behalten. In die Top 10 der Steamcharts wird Brick Force es in dieser Form jedenfalls niemals schaffen.

 

"


Über den Autor
Sascha Stieglitz | Redakteur / Marketing

Stiegi hat vor vielen Jahren auf dem 386er angefangen, sich für Videopspiele zu interessieren und zockt heute auf PC genauso wie auf Konsole und Android, am liebsten wenn eine gute Story dabei erzählt wird. Als Corsuals Marketing Director ist er außerdem für den reibungslosen Ablauf von Kampagnen verantwortlich.


comments powered by Disqus