Double Fine braucht zusätzliches Geld für Broken Age

Veröffentlicht am 03.07.2013 um 16:15 Uhr von Matthias

Studio-Gründer Tim Schaefer hat in einem Update zur Kickstarter-Kampagne von Broken Age angekündigt, dass das Double Fine für die Fertigstellung zusätzliches Geld benötigt und das Spiel deshalb über Steams Early Access-Programm anbieten wird.

Das durch eine Crowdfunding-Aktion finanzierte Point & Click Adventure Broken Age wird teurer als gedacht: In einem Update zur Kickstarter-Kampagne teilte Studio-Gründer Tim Schaefer mit, dass man mehr Geld benötige, um die Entwicklung abzuschließen. Daher plane man, das noch unfertige Spiel im Januar 2014 über Steams Early Access-Programm anzubieten. Mit dem dadurch eingenommenen Geld soll dann die Produktion fortgesetzt werden.

Double Fine hatte mit der Kickstarter-Kampagne über 3,3 Millionen Dollar eingesammelt; das ursprüngliche Finanzierungsziel lag bei nur 400.000 Dollar. Tim Schaefer selbst nannte als Grund für die gestiegenen Kosten, dass er angesichts der großen Finanzierungssumme über die Stränge geschlagen und das Spiel viel größer als ursprünglich geplant designed hätte.

Gleichzeitig beruhigte Schaefer aber die Backer und versprach, dass diese das Spiel trotzdem komplett erhalten und noch vor der „Veröffentlichung“ bei Steam testen können sollen. Valve bietet Entwicklern seit Kurzem auf seiner Distributionsplattform die Möglichkeit, ihre Spiele bereits in einer noch unfertigen Version anzubieten. Die Käufer müssen zwar den vollen Kaufpreis zahlen, bekommen dafür aber sofortigen Zugang zum Spiel und können die Entwicklung durch Feedback mitgestalten.


Über den Autor
Matthias | Editor/Redakteur

Matthias kennt sich aus in Sachen Browsergames. Sein fundiertes Fachwissen über jede Menge Action und spannende Abenteuer im Browser gibt er auf Corsual zum Besten!


comments powered by Disqus