Candy Crush Saga endlich auch für Windows-Tablets und -Smartphones

Veröffentlicht am 12.12.2014 um 17:38 Uhr von Jennifer

Nachdem Candy Crush Saga Facebook, iOS- und Android-Geräte erobert hat, ist nun auch eine Version für Windows Phone 8.1 erschienen.

Seit mehr als zwei Jahren schieben Facebook- und iOS-Nutzer in Candy Crush Saga bunte Süßigkeiten übers Spielfeld. Kurz nachdem das beliebte Kombinationsspiel im iTunes Store erschienen war, folgte die Veröffentlichung der Android-Version. Wer ausschließlich auf dem Windows-Phone-Gerät zockt, ist bislang von der viel zitierten Suchtwirkung des Mobile- und Socialgames verschont geblieben. Doch ab sofort ist Candy Crush Saga auch im Windows Phone Store verfügbar und kann dort kostenlos heruntergeladen werden.

Candy Crush Saga Windows PhoneDie neu erschienene Spielversion beschert euch gleich 690 farbenfrohe Levels, in denen ihr versucht, köstliche Leckereien zu kombinieren. Dazu verschiebt ihr auf eurem Touchscreen bunte Bonbons und bildet Reihen mit mindestens drei gleichen Süßigkeiten zu. Dabei sammelt ihr Punkte und schließt ein Level nach dem anderen ab, wodurch ihr euch über die Map von Candy Crush Saga spielt. Je mehr Bonbons ihr in einem Zug vom Feld fegt, desto mehr Punkte ergattert ihr. Außerdem habt ihr die Chance, bis zu drei Sterne abzuräumen. Wenn ihr bereits auf Facebook im Puzzlespiel aktiv wart, steht es euch frei, von eurem Windows-Phone-Gerät auf euren aktuellen Spielstand zuzugreifen. So braucht ihr nicht wieder ganz von vorne anzufangen, sondern könnt eure Erfolgsgeschichte jederzeit von unterwegs aus fortzusetzen. Hilfreich ist Facebook-Connect aber vor allem, um gemeinsam mit Freunden zu spielen. So besteht die Möglichkeit, sich gegenseitig Leben zu schicken und beim Freischalten neuer Episoden zu helfen.

Wer während der Arbeitszeit eine Runde Candy Crush Saga zocken will, sollte sich jedoch lieber nicht erwischen lassen. Selbst manchem Politiker fällt es offenbar schwer, den virtuellen Süßigkeiten zu widerstehen, wie beispielsweise der britische Abgeordnete Nigel Mills. Er wurde kürzlich dabei beobachtet, wie er zweieinhalb Stunden Candy Crush Saga spielte, was an sich nicht weiter verwerflich, wenn auch etwas fragwürdig ist. Allerdings befand sich der Politiker in einer Ausschuss-Sitzung des britischen Unterhauses. Statt sich mit der Rentenreform zu beschäftigen zog es Mills offenbar vor, sich den Puzzles im 3-Gewinnt-Spiel zu widmen. War wohl eine eher langweilige Debatte.


Über den Autor
Jennifer | Redakteurin

Jennifer ist eine Casual-Spielerin auf Hardcore-Niveau. Sie mag vor allem Aufbauspiele im Browser (alte Gewohnheiten wird man ja schlecht los), zockt inzwischen aber auch fast jedes Mobilegame, das neu erscheint. Am liebsten Puzzle- und Rätselspiele. Oder was mit Tieren. Hauptsache bunt.


comments powered by Disqus