Beta zum neuen Moba Chaos Heroes Online

Veröffentlicht am 01.08.2014 um 15:46 Uhr von Roberto

Aeria Games präsentiert mit dem Free to Play Spiel Chaos Heroes Online sein eigenes Moba.

Eigentlich ist das MOBA-Genre ja fest in der Hand von League of Legends und Dota 2. Ein paar Konkurrenten wie zum Beispiel SMITE können zwar auch einen Teil des Kuchens für sich beanspruchen, aber im Vergleich zu den Platzhirschen sind das nur Krümel. Trotzdem werden die Entwickler und Publisher nicht müde, sich mit neuen MOBAs in den Kampf gegen Riot und Valve zu stürzen.

Der neueste Kontrahent hört auf den Namen Chaos Heroes Online und kommt vom Free to Play-Riesen Aeria Games. So ganz neu ist das Spiel allerdings nicht, denn in Asien läuft das Spiel bereits eine Weile als Chaos Online. In Japan läuft die Vermarktung von Chaos Heroes Online sogar über SEGA, die ihrer Version des Spiels Gastauftritte von Charakteren aus dem Strategie-Hit Valkyria Chronicles spendiert haben.

Wer sich jetzt für die hiesige Beta des Spiels anmeldet, der darf sich im Wesentlichen auf klassisches MOBA-Gameplay freuen. Zwei Teams treten mit ihren Champions gegeneinander an und erledigen nebenbei zahlreiche KI-Gegner, bis sie die Basis der anderen zu Fall gebracht haben. Etwas frischen Wind verspricht die Möglichkeit, jederzeit und überall die Ausrüstung zu wechseln oder Items zu erstehen, ohne erst wieder zur Basis zurückkehren zu müssen. Durch solche und weitere Ideen soll sich Chaos Heroes Online deutlich flotter spielen als die üblichen Verdächtigen.

Der offizielle Start des Spiels ist für den Herbst diesen Jahres geplant und die Anmeldung zur Beta ist auf der offiziellen Website möglich.

"


Über den Autor
Roberto | Redakteur

Roberto begann seine Videospiel-Karriere mit dem SEGA Mega Drive und seit seinem ersten Kontakt mit Sonic und Co. sind Videospiele ein fester Bestandteil seines Lebens. Er hat eine besondere Schwäche für die Indie-Szene und experimentelle Spiele, die sich nicht den üblichen Genre-Konventionen unterwerfen.


comments powered by Disqus