Command & Conquer: Video-Interview zu Einheiten und Fraktionen

Veröffentlicht am 12.09.2013 um 14:09 Uhr von Viktor

In einem Interview äußert sich Development Director Tim Morten zu den Einheiten und Fraktionen des neuen Free-2-Play-Titels Command & Conquer.

Eines der Highlights der diesjährigen Gamescom war für Strategie-Fans sicher der Echtzeitstrategie-Titel Command & Conquer, der die bekannte Spieleserie demnächst um einen Free-2-Play-Titel erweitert. In einem Interview äußerte sich der Development Director Tim Morten im Rahmen der Messe zu den Einheiten und den Fraktionen des Spiels.

Er bekräftigt damit nochmals, dass die Entwickler die Elemente des Spiels Generals aufgreifen wollen, was sich nicht zuletzt an den Fraktionen zeigt, denn die GBA ist immer noch die gleiche Fraktion und treibt weiter ihr Unwesen. Die beiden anderen Fraktionen, die Europäische Seite und die Asian Pacific Alliance sind dagegen Weiterentwicklungen der Chinesen und der USA aus dem alten Generals. Zudem deutet er an, dass sich Fans in Zukunft auch auf ein Wiedersehen mit der GDI und der Bruderschaft von NOD freuen dürfen.

Was die Einheiten-Auswahl angeht, erklärt Morten, dass das Repertoire dreigeteilt ist: Etwa ein Drittel der Einheiten ist aus den Vorgängern in dieser Form bekannt, ein Drittel wurde angepasst bzw. verbessert und ein Drittel besteht aus komplett neuen Einheiten. Damit könnten Veteranen vielleicht sogar wieder auf altbewährte Taktiken zurückgreifen, die bereits in früheren Teilen funktioniert haben.

"


Über den Autor
Viktor | Editor/Redakteur

Viktor ist ein großer Fan von Glegenheitsspielen im Browser. Außerdem ist er äußerst aktiv in Sachen Social Games.


comments powered by Disqus