Days of Evil erhält neues Update

Veröffentlicht am 15.05.2013 um 14:45 Uhr von Viktor

Das Browsergame Days of Evil erhält ein neues Content-Update: Ab sofort können sich die Gilden untereinander bekämpfen.

Im Browsergame Days of Evil bricht ein neues Zeitalter an: Ab sofort können sich dort Gilden untereinander bis aufs Äußerste bekämpfen und die bisher bestehende Hierarchie kräftig durcheinanderwirbeln. Außerdem werden den Spielern zwei neue PvP-Variante zur Verfügung gestellt.

Dementsprechend bauen die Entwickler mit dem Update zahlreiche neue Features ein: in der 
Gilden-Arena haben die Gilden die Möglichkeit, ihr Heer gegen das einer anderen Gilde antreten zu lassen. Zur Belohnung winken neben Gold als Siegprämie auch Gildenehre. Damit lassen sich bei den Ehrenhändler wichtige Gildenrohstoffe, Feuerzyklone und Sphärenwürfel, sowie handverlesene Ausrüstungsgegenstände für Heereseinheiten erwerben.
 
Ebenfalls neu sind die Territoriumskämpfe, die in einem neuen Areal, dem Archipel, stattfinden. Das Archipel ist in mehrere Territorien unterteilt, die von den Gilden besetzt werden können. Jedoch muss ein besetztes Territorium auch stets vor neuen Angriffen geschützt werden. Jedes Territorium hat andere Schätze, die sich bergen lassen und auch hier werden aus der Gilden-Armee aus Gründen der Spielbalance per Zufallsprinzip 30 Einheiten ausgewählt, die dann ein entsprechendes Territorium angreifen können.


Über den Autor
Viktor | Editor/Redakteur

Viktor ist ein großer Fan von Glegenheitsspielen im Browser. Außerdem ist er äußerst aktiv in Sachen Social Games.


comments powered by Disqus