Dragon Age: Inquisition

Dragon Age: Inquisition hatte hohe Erwartungen geschürt. Die Offenbarung in der E3 und Gamescom Vorschau, dass einer der Charaktere schwul ist, hat darauf hoffen lassen, dass gängige Klischee Konventionen in der Charaktergestaltung überwunden werden und man stattdessen hochinteressante, einzigartige und auch neuartige Charaktere durch die Welt von Dragon Age führen darf.

Obgleich diese einzelne Erwartung nicht ganz erfüllt werden konnte und einige der Charaktere eher blass bleiben, so ist Dragon Age: Inquisition dennoch ein wunderschönes Rollenspiel geworden. Es ist in jeder Hinsicht besser als der unbeliebte zweite Teil: die Story ist spannender, die Grafik schöner, das Gameplay und Kampfsystem tiefer und ausgefeilter. Nur an den legendären ersten Teil, Dragon Age: Origins, kommt es nicht ganz heran.

Dragon Age Inquisition bildet die Fortsetzung der ersten beiden Teile, also kein Prequel, und Entscheidungen aus den Vorgängern können übernommen werden. Hat man die Spielstände verloren, so ist das auch kein Problem: dank des Tools Dragon Age Keep kann man sich die Entscheidungen der Vorgeschichte einfach selbst zusammen basteln – sehr schön!

Das Kampfgeschehen findet in Echtzeit statt und lässt sich wie gewohnt jederzeit Pausieren. Hier lässt die Frostbyte Engine 3 ihre Muckies spielen, denn im Freeze kann man die äußerst gelungenen Effekte in aller Ruhe bestaunen. Außerdem kann man Kampfbefehle an die eigene Figur und die Begleite erteilen, wobei letztere auch ohne das Einmischen des Spieler ziemlich intelligent agieren. Sie nutzen selbstständig sowohl aktive als auch passive Fähigkeiten, sodass viel vom genreüblichen Micro-Management wegfällt.

Dies mag eventuell auch der Knackpunkt für einige der alteingesessenen Fans aus Baldurs Gate Zeiten sein: Dragon Age: Inquisition fühlt sich etwas oberflächlicher und einfacher an. Allerdings entschädigt die tolle Präsentation dafür, und auch wenn eine Spieldauert von 35-40 Stunden für ein Dragon Age nach wenig klingt, so ist das dennoch deutlich länger als die meisten anderen AAA Titel heutzutage. Außerdem kann man in dieser Zeit unmöglich alles erforschen, und der Multiplayer Modus, in dem bis zu 4 Leute zusammen einen Dungeon mitsamt Bossgegner durchkämpfen, schenkt noch mehr Spielzeit.


Über den Autor
Sascha Stieglitz | Redakteur / Marketing

Stiegi hat vor vielen Jahren auf dem 386er angefangen, sich für Videopspiele zu interessieren und zockt heute auf PC genauso wie auf Konsole und Android, am liebsten wenn eine gute Story dabei erzählt wird. Als Corsuals Marketing Director ist er außerdem für den reibungslosen Ablauf von Kampagnen verantwortlich.

Neuigkeiten

Dragon Age: Inquisition Update 2 Release

Dragon Age bekommt vom Hersteller Bioware ein zweites Update spendiert. Es enthält sowohl Verbesserungen als auch Bugfixes.

09.12.2014 um 14:45 Uhr

Dragon Age 3: Inquisition Gameplay

BioWare und EA zeigen neues Gameplay-Material zum dritten Teil der Dragon Age Reihe.

02.09.2013 um 14:45 Uhr

Dragon Age: Inquisition Combat Video

Die Entwickler reden in einem neuen Video über das Kampfsystem des neuesten Bioware Rollenspiels.

19.08.2013 um 11:55 Uhr

Tags: Rollenspiel | Fantasy
Dragon Age: Inquisition
Pro
Tolle Welt
Spannende Story
Sehr viel zu entdecken
Contra
Auf PC könnte die Steuerung etwas besser angepasst sein
5 / 5

Ähnliche Spiele

World's Dawn | © © Corsual 2016 World's Dawn
PC
World's Dawn will das beschauliche Farmer-Leben von Harvest Moon auf den PC bringen.
Runners and Riders | © © Corsual 2016 Runners and Riders
Browser | PC | Linux | Mac
Runners and Riders is a free online game where you can train your horses and win at horse eventings all over the world.
Star Trek Timelines | © © Corsual 2016 Star Trek Timelines
Android | iOS
Star Trek Timelines ist ein neues Strategie-RPG für iOS und Android, das im legendären Sci-Fi-Universum angesiedelt ist.
Slime Rancher | © © Corsual 2016 Slime Rancher
PC | Mac | Linux
In Slime Rancher streift ihr durch eine offene Spielwelt und kümmert euch um knuddelige Tierchen.