Neue Details zu Driveclub

Veröffentlicht am 09.07.2013 um 13:45 Uhr von Roberto

Entwickler sprechen über Wettereffekte, Schadensmodell und Co.

Im Gespräch mit Playstationer verrieten die Evolution Studios neue Details zu Driveclub. So soll Sonys kommender PS4-Racer noch einige Überraschungen für uns bereit halten und auch noch nach der Veröffentlichung erweitert und verbessert werden.

Die MotorStorm Macher versprechen eine native 1080p Grafik, die womöglich sogar in 60fps laufen wird. Die E3 Demo lief zwar nur mit 30 Bildern pro Sekunde, aber die 60fps sind das erklärte Ziel für das fertige Spiel. Außerdem wird es einen Tag-Nacht-Wechsel geben und auch Wettereffekte könnten noch den Weg ins Spiel finden.

Die Entwickler wollen eine gute Mischung aus Simulation und Arcade abliefern und dementsprechend besteht der Fuhrpark ausschließlich aus extravaganten Sportwagen, die natürlich auch über ein Schadensmodell verfügen.

Man legt zwar den Fokus klar auf den Mehrspieler-Modus und die Social-Features, aber auch die offline Spieler will man nicht enttäuschen. Es gibt also auch einen Solo Modus, aber der richtet sich offenbar nicht an Gran Turismo Fans, die sich vom einfachen Golf zur Luxuskarosse hocharbeiten wollen.


Über den Autor
Roberto | Redakteur

Roberto begann seine Videospiel-Karriere mit dem SEGA Mega Drive und seit seinem ersten Kontakt mit Sonic und Co. sind Videospiele ein fester Bestandteil seines Lebens. Er hat eine besondere Schwäche für die Indie-Szene und experimentelle Spiele, die sich nicht den üblichen Genre-Konventionen unterwerfen.


comments powered by Disqus