Kickstarter-Kampagne für Elite: Dangerous erfolgreich

Veröffentlicht am 07.01.2013 um 17:52 Uhr von Matthias

Die Neuauflage des bekannten Weltraumklassikers Elite hat sein Ziel auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter erreicht und kann damit abheben.

Die Neuauflage des bekannten Weltraumklassikers Elite hat sein Ziel auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter erreicht und kann damit abheben. Insgesamt sammelte David Braben, der schon an der Entwicklung des 1984 erschienen Spiels beteiligt war, mehr als 1,5 Millionen Pfund ein und hat damit das ursprünglich angepeilte Ziel von 1,25 Millionnen Pfund deutlich überschritten.

Dank der zusätzlichen Spenden dürfen sich nun auch Besitzer eines Mac über eine eigene Version freuen, denn eines der Stretch-Goals (ab einer Summe von 1,4 Mio) war die Entwicklung einer solchen Version. Damit können die Entwickler von Frontier Development nun mit der eigentlichen Arbeit beginnen. Neben den Geldern, die über die Kickstarter-Kampagne gesammelt wurden, konnten Fans auf der Webseite der Entwickler auch über PayPal Geld spenden.

In Elite: Dangerous könnt ihr, ganz wie im Vorgänger Elite, am Steuer eures eigenen Raumschiffes eine riesige Galaxie erkunden, die jede Menge Überraschungen bereithält. Ausgestattet mit einer Hand voll Credits dürft ihr selbst entscheiden, wie ihr zu mehr Geld kommt. Ob ihr euch als Händler verdingt, als Pirat andere Spieler überfallt oder als Kopfgeldjäger Jagd auf Freibeuter macht, bleibt dabei ganz euch überlassen.


Über den Autor
Matthias | Editor/Redakteur

Matthias kennt sich aus in Sachen Browsergames. Sein fundiertes Fachwissen über jede Menge Action und spannende Abenteuer im Browser gibt er auf Corsual zum Besten!


comments powered by Disqus