Cloud Computing in Forza 5

Veröffentlicht am 28.08.2013 um 12:37 Uhr von Roberto

Turn 10 spricht in einem neuen Video über den Einsatz von Cloud Computing im kommenden Rennspiel.

Microsoft hofft, mit dem Cloud Computing der Xbox One eine echte Trumpfkarte in der Hinterhand zu haben. Theoretisch kann damit Rechenlast von der Konsole auf Serverfarmen im Internet ausgelagert werden, was der Xbox One zu mehr Leistung verhelfen soll. Wie genau das in den Spielen dann genutzt werden soll, war bislang jedoch noch recht unklar.

Erste Details dazu verrät nun Dan Greenawalt, der Creative Director von Turn 10 Studios, anhand des Xbox One exklusiven Forza 5.

"


Über den Autor
Roberto | Redakteur

Roberto begann seine Videospiel-Karriere mit dem SEGA Mega Drive und seit seinem ersten Kontakt mit Sonic und Co. sind Videospiele ein fester Bestandteil seines Lebens. Er hat eine besondere Schwäche für die Indie-Szene und experimentelle Spiele, die sich nicht den üblichen Genre-Konventionen unterwerfen.


comments powered by Disqus