Goodgame Empire Legenden-Update live – Gebäude reparieren nun doch ohne Königreich-Ressourcen!

Veröffentlicht am 19.11.2014 um 12:26 Uhr von Silvio Wagner

Goodgame Studios hat die angekündigten Neuerungen für das Strategie-Browserspiel Goodgame Empire gestern veröffentlicht - mit einigen Modifikationen.

Vor einigen Tagen bereits sorgten die Entwickler der Hamburger Goodgame Studios mit der Ankündigung eines massiven Content-Updates für Goodgame Empire für Aufregung – nicht nur positiver Natur – in der Community. Gestern Vormittag ging das Update online. Damit haben Level-70-Spieler ab sofort die Möglichkeit, in eine neue Liga aufzusteigen und gar zur Legende zu werden. Zu den neuen Inhalten gehört nämlich auch ein frisches Level-System für all diejenigen, die das Maximallevel im Strategie-Browsergame bereits erreicht haben. Ihr beginnt nun bei Stufe 1 des Legendenlevelsystems. Wie gewohnt sammelt ihr Erfahrung – beziehungsweise fortan Legendenerfahrungspunkte –, indem ihr Aufgaben erfüllt, Gebäude baut, Angriffe fahrt und so weiter. Durch weitere Aufstiege schaltet ihr in Goodgame Empire neue Gebäude und vor allem jede Menge zusätzliche Ausbaustufen für bisherige Bauten frei. Viele Spieler fragen sich nun: Bekomm ich damit nicht schlimme Platzprobleme? Immerhin ist in der Hauptburg oft schon alles brechend voll – wohin also mit noch mehr Gebäuden? Tatsächlich ersetzen die legendären Bauten die alten und punkten natürlich mit besseren Produktionswerten, die ihr im Laufe der Zeit weiter steigern könnt.

Die andere große Neuerung betrifft das Verschicken von Rohstoffen über die Königreich-Grenzen hinweg. Auch das sorgt in der Community für Unmut, immerhin ist es ein kostspieliger Spaß – vor allem dann, wenn er für das Errichten einiger Gebäude unabdingbar ist. Die Kritik an diesem Umstand war heftig, daher haben die Entwickler nun reagiert: Heute tauchte im Forum ein Hinweis auf, wonach ihr keine Ressourcen aus fremden Königreichen mehr braucht, um Gebäude zu reparieren. Das kostet auch weiterhin nur Holz und Stein. Als Entschädigung für den vorübergehenden Bluthochdruck lassen Goodgame Studios außerdem Gratis-Königreich-Rohstoffe entsprechend eurem Level springen.

Damit ändert sich also gar nicht mal so viel. Königreich-spezifische Rohstoffe (Olivenöl, Glas, Kohle) können weiterhin nur in ihren jeweiligen Ursprungsgebieten abgebaut werden. Eine andere, komplett neue Ressource stellt das Eisenerz in Goodgame Empire dar. Das baut ihr im Großen Imperium (nur in der Hauptburg) ab und nutzt es für den Gebäudebau. Ausgenommen von den "Versand"-Änderungen im Spiel ist das Aquamarin von den Sturminseln. Ihr könnt es wie gehabt tauschen, aber nicht in andere Gebiete verschicken. Wäre auch Quatsch, da ihr mit Aquamarin andernorts nichts anfangen könnt.

Das alles funktioniert im Übrigen auch ohne den Einsatz von Rubinen, versprechen die Entwickler. Ihr braucht keine Premiumwährung verwenden, um beispielsweise legendäre Gebäude zu errichten.

 


Über den Autor
Silvio Wagner | Redakteur

Silvio liebt alles, was auch nur ansatzweise mit Strategie zu tun hat. Zur Abwechslung stürzt er sich aber auch gerne mal in MMORPGs wie Tribal Wars 2.


comments powered by Disqus