Grimlands-Entwickler scheitern mit Kickstarter-Kampagne

Veröffentlicht am 24.04.2013 um 17:17 Uhr von Viktor

Das Entwicklerstudio Drago Entertainment scheiterte mit der Kickstarter-Kampagne für das Shooter MMORPG Grimlands. Trotz allem könnte das Spiel aber noch veröffentlicht werden.

Anfang April startete das Entwicklerstudio Drago Entertainment eine ambitionierte Kickstarter-Kampagne für das Shooter MMORPG Grimlands. Insgesamt wollten die Entwickler eine Summe von 650.000 Dollar einsammeln, brachen die Kampagne aber vorzeitig ab, da bis jetzt nur 35.000 Dollar eingesammelt wurden. Die Kickstarter-Kampagne hätte ursprünglich bis zum 2. Mai laufen sollen.

Der Entwickler erfährt hiermit den zweiten Rückschlag innerhalb kürzester Zeit. Ursprünglich wurde Grimlands nämlich in Zusammenarbeit mit dem Publisher Gamigo entwickelt, welcher aber nach der Übernahme im vergangenem Jahr durch Samarion S.E., die Zusammenarbeit bei der Entwicklung von Grimlands unterwartet beendete. Laut Drago Entertainment bedeutet die gescheiterte Kickstarter-Kampagne aber nicht das Ende des Spiels: Über die Kampagne seien nämlich potenziale Investoren auf das Spiel aufmerksam geworden, welche eventuell investieren könnten und dadurch die Zukunft von Grimlands sichern würden.

Grimlands befindet sich seit fast fünf Jahren in Entwicklung und hat bereits mehrere Beta-Testphasen hinter sich. Laut dem Entwickler war bis jetzt das Feedback der Fans und Spieler auch durchwegs positiv.


Über den Autor
Viktor | Editor/Redakteur

Viktor ist ein großer Fan von Glegenheitsspielen im Browser. Außerdem ist er äußerst aktiv in Sachen Social Games.


comments powered by Disqus