H1Z1

Spätestens seit die Standalone Version von DayZ erschienen ist und sich via Steams Early Access besser verkauft als so manch fertiger Titel, wollen auch andere ein Stück vom Survival-Kuchen haben. Bislang waren es vornehmlich Indie-Entwickler, die sich an ähnlichen Spielen versucht haben, aber nun kommt ein wesentlich größerer Herausforderer ins Spiel. Sony schickt seine erfahrene Online-Abteilung ins Rennen und die will sich mit H1Z1 nun die Survival-Krone sichern.

Im direkten Vergleich zu DayZ fällt natürlich auf, dass H1Z1 etwas kleiner ausfällt, doch auch wenn die Spielwelt mit ihren gut 64km² nur etwas mehr als ein Viertel von Chernarus ausmacht, hat sie doch jede Menge zu bieten. Außerdem gibt es da ja auch noch die Zombies, die dafür sorgen, dass ihr ohnehin nicht so ohne weiteres durch die Welt spazieren könnt. Ganz zu schweigen von den natürlichen Problemen wie Hunger und Durst.

Ihr beginnt euer virtuelles Leben mit nicht viel mehr als einer Axt und der Gewissheit, dass ihr nicht ewig leben werdet. Wie im Genre üblich, ist euer oberstes Ziel, Nahrung zu finden und eine möglichst gute Bewaffnung zu ergattern. All das gibt es aber auch in H1Z1 nicht in Massen und so beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit und die anderen Spieler. Jeder Mensch ist eine potentielle Gefahr, denn viele Spieler sind vor allem auf ihren eigenen Vorteil bedacht und wenig daran interessiert, ihre spärliche Beute mit euch zu teilen. Natürlich ist nicht jeder Spieler ein Killer, aber wenn ihr nicht aufpasst, dann fällt man euch auch schon mal in den Rücken. Es empfiehlt sich also, mit Freunden zu spielen und so eine vertrauenswürdige Gruppe zu bilden.

Als Gruppe könnt ihr natürlich auch viel besser mit den Zombies umgehen, denn die sind zwar einzeln keine allzu große Gefahr, aber wenn ihr einer Horde gegenübersteht, dann wird es allein schon ziemlich gefährlich. Durch eine interessante Horden-Mechanik bringt das Vorgehen in Gruppen aber auch seine ganz eigenen Probleme mit sich. Die Zombies sind nämlich so programmiert, dass sie darauf reagieren, wenn sich viele Spieler in einem kleineren Areal aufhalten. Dadurch werden dann nicht nur mehr Zombies angezogen, sondern es kann auch passieren, dass sie sich zu großen Horden zusammenrotten und euch dann überrennen.

Gemeinsam kann man aber auch viel schneller Ressourcen sammeln und eines der Fahrzeuge reparieren oder sich eine kleine Basis bauen. Die dient dann als Ausgangspunkt für eure nächsten Streifzüge und nach schweren Kämpfen findet ihr dort Schutz und dringend benötigte Gegenstände. Crafting spielt in Sonys H1Z1 eine zentrale Rolle und somit könnt ihr quasi alles basteln, was man während der Zombie-Apokalypse so brauchen kann. Das fängt an bei einfacher Ausrüstung wie Bandagen oder Medkits und reicht bis hin zu tödlichen Fallen und Waffen. Wer sich in mühevoller Arbeit eine Basis gebaut hat, der muss auch nicht mehr um seine Ausrüstung fürchten, wenn er mal nicht auf dem Server ist. Ihr könnt einfach Berechtigungen festlegen und schon ist eure Basis sicher, wenn ihr nicht selbst im Spiel seid.

Solch ein Rückzugsort bietet also eine gewisse Sicherheit, aber außerhalb der Basis lauern natürlich weiterhin große Gefahren und wenn ihr Zombies, anderen Spielern oder wilden Tieren zum Opfer gefallen seid, dann ist eure Ausrüstung verloren. Allerdings ist das nur die halbe Wahrheit, denn wenn ihr Glück habt, dann könnt ihr nach dem Respawn noch zum Ort eurer Niederlage zurückkehren und eure Besitztümer an euch nehmen. Seid ihr jedoch zu langsam, dann feiert eure Leiche ihre Wiederauferstehung als Zombie, mitsamt eurer Ausrüstung.

Die Entwickler von H1Z1 haben sich also im Genre umgesehen und übernommen, was ihnen gefiel, aber es ist kein simpler Klon, sondern eine durchaus eigenständige Variante des Überlebenskampfes , der durch DayZ so populär wurde.


Über den Autor
Roberto | Redakteur

Roberto begann seine Videospiel-Karriere mit dem SEGA Mega Drive und seit seinem ersten Kontakt mit Sonic und Co. sind Videospiele ein fester Bestandteil seines Lebens. Er hat eine besondere Schwäche für die Indie-Szene und experimentelle Spiele, die sich nicht den üblichen Genre-Konventionen unterwerfen.

Neuigkeiten

H1Z1 Update bringt weibliche Zombies und neues Handelssystem

Das Zombie-Survival-Spiel H1Z1 wird mit einem weiteren Patch versorgt, der neue Inhalte, aber auch einen kompletten Server-Wipe mit sich bringt.

15.10.2015 um 10:49 Uhr

H1Z1 mit weiblichen Charakteren - Update erscheint morgen

Frauenpower in H1Z1: Im Zombie-Survival-Game mischen fortan auch weibliche Spielfiguren mit.

30.04.2015 um 17:51 Uhr

H1Z1 mit neuem Gameplay-Video

Die Entwickler des Zombie-Survival-MMOs H1Z1 haben ein Video veröffentlicht, das Spielszenen aus der E3-Demo zeigt.

01.07.2014 um 17:30 Uhr

Tipps

H1Z1 Guide: Tipps für das Überleben

Unser Beginner-Guide zum DayZ-Konkurrenten H1Z1 beinhaltet zahlreiche Tipps, die euch das Überleben und Navigieren auf der umfangreichen Karte erleich...

10.08.2015 um 11:09 Uhr

Tags: Survival | 3D Shooter | Zombies

Ähnliche Spiele

Hurtworld | © © Corsual 2015 Hurtworld
PC | Mac
Überlebenskampf im Comic-Look: Hurtworld will ARK, Rust und Co. vom Survival-Thron stürzen.
How to Survive 2 | © © Corsual 2015 How to Survive 2
PC
How to Survive 2 versetzt Fans des Zombie-Survival ins legendäre New Orleans.
Timber and Stone | © © Corsual 2015 Timber and Stone
PC
Timber and Stone ist ein fordernder Mix aus Banished, Harvest Moon und Minecraft.
Age of Survival | © © Corsual 2015 Age of Survival
PC
Im neuen Sandbox-Titel Age of Survival macht ihr Jagd auf Löwen und Elepfanten, während ihr versucht, in der Wildnis zu überleben.