Homeworld: Deserts of Kharak

Homeworld: Deserts of Kharak

Nachdem die legendäre Homeworld-Serie viele Jahre von der Bildfläche verschwunden war, nutzte Gearbox 2013 den Niedergang von THQ und sicherte sich die Rechte. Gut zwei Jahre später veröffentlichte man dann schließlich etwas aufpolierte Versionen der beiden Klassiker auf Steam und Co., aber das war erst der Anfang. Unter dem Namen Blackbird Interactive haben sich ehemaliger Entwickler der Serie zusammengefunden und ein neues Projekt begonnen, dass dank Gearbox nun zu einem offiziellen Teil der Serie geworden ist. Homeworld: Deserts of Kharak ist dabei jedoch nicht etwa ein Nachfolger, sondern ein Prequel, das gut 100 Jahre vor dem ersten Homeworld angesiedelt ist.

Sand im Getriebe:

Wie der Name schon andeutet, führt euch der neue Teil statt in die Weiten des Alls durch die Ödnis eines Wüstenplaneten. Das mag zunächst etwas langweilig klingen, aber der Klassiker Dune hat es ja auch geschafft, aus dieser Umgebung ein erstklassiges Strategie-Spiel zu zaubern. Ihr seid Teil einer verzweifelten Expedition der Coalition, deren Zivilisation und Heimat kurz vor dem Untergang steht. Die Bedeutung der Mission wird dabei besonders deutlich, wenn man zum ersten Mal das gigantische Landschiff Kapisi sieht, das euch als mobile Einsatzzentrale dient. Im Gegensatz zu so manch anderem RTS spielt die Geschichte in Homeworld: Deserts of Kharak eine ungewöhnlich große Rolle und eine der wichtigsten Personen ist dabei die leitende Wissenschaftlerin Rachel S'jet. In zahlreichen Zwischensequenzen, die als Mix aus Artworks und 3D-Animationen präsentiert werden, erzählt sie die Geschichte der Expedition und den harten Kampf ums Überleben. Gleichzeitig greift sie mit ihrer mobilen Forschungsstation auch immer wieder direkt ins Spielgeschehen ein.

Die Kapisi: mobile Einsatzzentrale und Fabrik:

Wer die Homeworld-Serie gespielt hat oder allgemein im Strategie-Genre zu Hause ist, der wird sich auch in Deserts of Kharak recht schnell zurechtfinden. Obwohl der Wechsel vom dreidimensionalen Weltall auf die 2D-Oberfläche eines Planeten natürlich bedeutend ist, folgt es im in vielerlei Hinsicht dem Spieldesign, das man auch schon aus den anderen Teilen kennt. Es dreht sich also vor allem um eure mobile Einsatzzentrale, die Kapisi, welche gleichzeitig als Lager für Ressourcen und als Produktionsstätte für diverse Vehikel und Maschinen dient. Auch die Bedeutung der einzelnen Einheiten ist noch immer groß, denn sie bleiben euch auch über die verschiedenen Missionen hinweg erhalten und der Verlust einer Einheit schmerzt nicht zuletzt durch die verlorenen Erfahrung und die Ressourcen. Durch das neue Szenario am Boden eines Planeten fallen die diversen Raumschiffklassen der Vorgänger natürlich weg, aber die verschiedenen Typen von Vehikeln sind durchaus mit dem alten System vergleichbar und reichen von flinken Jagdpanzern bis hin zu ebenso schwerfälligen wie zerstörerischen Kriegsmaschinen.

Die Schlachten fühlen sich durch die neue Umgebung durchaus etwas anders an, aber irgendwie entfernen sie sich nie so ganz von ihren spielerischen Wurzeln. Außerdem bringt die Wüste auch ein paar interessante Varianten in eure strategischen Pläne. So bewegen sich die verschiedenen Einheiten unterschiedlich schnell durch das oft schwierige Terrain und riesige Sanddünen spielen eine wichtige Rolle, da sie als Deckung und Sichtschutz dienen können. Darüber hinaus sorgt auch die Umwelt durch Sandstürme usw. immer wieder für Überraschungen.

Der Grundstein für Homeworld 3 ist gelegt:

Auch wenn der Wechsel von Raumschlachten zu traditionellen Bodenkämpfen zunächst nicht jedem Serien-Fan gefallen dürfte, hat Homeworld: Deserts of Kharak doch alles zu bieten, was ein gutes RTS braucht und es macht Hoffnung, dass wir doch noch irgendwann ein Homeworld 3 spielen dürfen.


Über den Autor
Roberto | Redakteur

Roberto begann seine Videospiel-Karriere mit dem SEGA Mega Drive und seit seinem ersten Kontakt mit Sonic und Co. sind Videospiele ein fester Bestandteil seines Lebens. Er hat eine besondere Schwäche für die Indie-Szene und experimentelle Spiele, die sich nicht den üblichen Genre-Konventionen unterwerfen.

Tipps

Homeworld Deserts of Kharak Guide: Coalition Einheiten

In unserem Guide findet ihr Infos und Werte zu den Einheiten (Units) der Coalition.

18.03.2016 um 16:51 Uhr

Tags: Echtzeit-Strategie | Science-Fiction

Ähnliche Spiele

Anno 2205 | © © Corsual 2015 Anno 2205
PC
Die Zukunft hat begonnen. In Anno 2205 besiedelt ihr nicht nur Inseln auf Mutter Erde, sondern macht euch sogar den Mond untertan.
Legends of Honor | © © Corsual 2015 Legends of Honor
Browser
Im Aufbau-Strategiespiel Legends of Honor könnt ihr beweisen, dass ihr das Zeug zum Herrscher habt.
Invasion | © © Corsual 2015 Invasion
iOS | Android
Im Strategiespiel Invasion übernehmt ihr das Kommando über eine Militärzentrale, bildet Kampf-Einheiten aus und zieht an ihrer Seite in den Krieg.
Star Trek: Alien Domain | © © Corsual 2015 Star Trek: Alien Domain
PC | Linux | Mac | Browser
Erforscht die unendlichen Weiten des Weltraums und erlebt spannende Abenteuer im Free2Play Titel Star Trek: Alien Domain.