Innogames schaltet Kartuga überraschend ab

Veröffentlicht am 17.07.2013 um 15:08 Uhr von Matthias

Völlig überraschend hat Entwickler und Publisher Innogames angekündigt, dass die Entwicklung des 3D-Browsergames Kartuga eingestellt und die Server bald abgeschaltet werden.

Die Kaperfahrt endet, bevor sie überhaupt richtig begonnen hat: Im offiziellen Forum haben die Entwickler des 3D-Browsergames Kartuga angekündigt, dass die Arbeiten an dem Spiel eingestellt und die Server bald abgeschaltet werden. 

Als Grund für diesen Entschluss wurde genannt, dass das Spiel trotz seiner 3D-Grafik nicht den Qualitätsstandards entsprochen habe und darüber hinaus auch nicht zur Cross-Plattform-Strategie von Innogames passen würde. Weiter hieß es: „Wir sind überzeugt, dass die Arbeit und die Zeit, die wir in eine Verbesserung des Spiels hätten stecken müssen, unsere Bestrebungen, wahrlich großartige Cross-Platform-Spiele zu schaffen, zu stark beeinträchtigt hätten. Ob eine angestrebte Verbesserung von Kartuga in einem akzeptablen Zeitrahmen erfolgreich gewesen wäre, war zudem nicht absehbar.“

Wann genau die Server von Kartuga letztendlich abgeschaltet werden, ließen die Entwickler noch offen. Bereits jetzt haben sie aber die Möglichkeit entfernt, im Spiel Premiumwährung zu erwerben. Wer noch übrige Edelsteine hat und diese in anderen Spielen nutzen möchte, muss bis zum 14. August den Support von Innogames kontaktieren und einen Austausch beantragen.


Über den Autor
Matthias | Editor/Redakteur

Matthias kennt sich aus in Sachen Browsergames. Sein fundiertes Fachwissen über jede Menge Action und spannende Abenteuer im Browser gibt er auf Corsual zum Besten!


comments powered by Disqus