Enthüllt: Lissandra, die Eishexe

Veröffentlicht am 04.04.2013 um 9:41 Uhr von Sebastian Wölk

Lissandra ist eine flexible, mana-effiziente Magierin mit Fähigkeiten, die Massenkontrolle, Kiten und Mobilität über Schadenszahlen stellen.

Es ist wieder einmal Zeit, ein neuer Held bei League of Legends ist enthüllt:Lissandra die Eishexe. Sie ist eine flexible, mana-effiziente Magierin mit Fähigkeiten, die Massenkontrolle, Kiten und Mobilität über Schadenszahlen stellen.

 

"

Fähigkeiten

  • Eisgeboren (passive Fähigkeit): Nach einer kurzen Abklingzeit kostet Lissandras nächste Fähigkeit kein Mana. Wenn ihr einen Gegner mit bewegungsbeeinträchtigenden Fähigkeiten trefft, wird die Abklingzeit von „Eisgeboren“ verringert.
  • Eissplitter: Lissandra wirft einen Eisspeer, der bei Kontakt mit dem ersten getroffenen Gegner zersplittert, dabei Schaden verursacht und dessen Lauftempo für kurze Zeit verlangsamt. Gegner hinter dem getroffenen Ziel erleiden ebenfalls Schaden.
  • Frostring: Lissandra gefriert das Gebiet um sich herum, verursacht dabei Schaden an Gegnern in der Nähe und hält sie für kurze Zeit fest.
  • Gletscherpfad: Lissandra zaubert auf einer Gerade eine sich langsam bewegende, weit reichende Eiskralle, die an allen Gegnern auf ihrem Weg Schaden verursacht. Durch erneutes Aktivieren von „Gletscherpfad“ teleportiert sich Lissandra zur momentanen Position der Kralle.
  • Eisgrab (ultimative Fähigkeit):
    • Auf einen Gegner gezaubert: Lissandra lässt einen gegnerischen Champion gefrieren, verursacht Schaden und betäubt ihn kurz. Dunkles Eis strömt vom Ziel aus und verursacht dabei Schaden und verlangsamt Gegner in der Nähe.
    • Auf sich selbst gezaubert: Lissandra hüllt sich selbst in Eis, hält sich für kurze Zeit selbst fest und kann nicht ins Ziel genommen und auch nicht verwundet werden. Dunkles Eis strömt von Lissandra aus und verursacht dabei Schaden und verlangsamt Gegner in der Nähe.

Spielweise

Mittlere Lane:

Lissandras Beweglichkeits- und Massenkontroll-Fähigkeiten machen sie zur perfekten Wahl für ein aggressives Spiel, in dem ihr auf der mittleren Lane mobil sein wollt. Indem sie die Lane mit ihren Flächenschaden-Fähigkeiten auf Trab hält, kann die Eishexe die Distanz aufbauen, die sie benötigt, um in die obere oder untere Lane zu wechseln. Die Langstrecken-Teleportation von „Gletscherpfad“ lässt sie Gegner aus unerwarteten Winkeln angreifen, indem sie große Strecken schnell überwindet oder bekannte Orte, an denen oft Augen aufgestellt werden, geschickt umgeht. Sobald sie auf den Widersacher zugestürmt ist, erlaubt es ihre mächtige Kombination aus Verlangsamungen, Festhalteeffekten und Betäubungen, an einem Kontrahenten dranzubleiben und die Tötung perfekt zu machen.

Obere Lane:

Lissandras passive Fähigkeit erlaubt es ihr, im Vergleich zu vielen ihrer Gegenstücke, die auf Fähigkeitsstärke setzen, sehr viel unabhängiger von der blauen Verbesserung zu sein. Dadurch ist sie eine ausgezeichnete, selbständige Wahl für die obere Lane. Trotz ihrer niedrigen Grund-Durchhaltekraft hilft ihr die Langstrecken-Teleportation von „Gletscherpfad“ auf sicherer Entfernung zu bleiben, indem sie gewagte Fluchtmöglichkeiten bietet. Falls sie bei einem Angriff geschnappt wird, kann Lissandra ihre Möchtegern-Mörder an Ort und Stelle mit „Frostring“ festfrieren, bevor sie sich mit einem gut platzierten „Gletscherpfad“ aus dem Staub macht.

Der Flächenschaden von „Eissplitter“ erlaubt es Lissandra auch, Türme zu bewachen, selbst wenn sie unter Druck steht oder in der Lane Druck aufbaut, um zu versuchen, gegnerische Jungler in einen Gegenangriff zu locken. Sobald ein Gegner die Beute schluckt, kann Lissandra „Eisgrab“ auf sich selbst zaubern, wodurch sie ihr eigenes Überleben sichert, während sie ihre anderen Fähigkeiten nutzt, um Tötungen einzufahren.

Teamkämpfe:

Lissandra gehört nicht zu den Magiern, die sofort hochwertige Ziele umnieten, hat stattdessen aber Potential, eindrucksvolle Schadenszahlen und Massenkontrolleffekte auf Gegner abzufeuern, die in der Gruppe auftreten. Der Flächenschadenaspekt von „Eissplitter“ sorgt dafür, dass Gegner durch wiederholten Flächenschaden und Verlangsamungseffekte festgenagelt werden, während sie auf den günstigen Moment wartet, ihre ganze Kombination rauszuhauen. Sobald der Kampf eröffnet ist, kann Lissandra „Gletscherpfad“ nutzen, um mitzumischen und hochwertige Ziele mit „Eisgrab“ fertig zu machen. Falls das gegnerische Team anfängt, sie in den Fokus zu nehmen, kann Lissandra stattdessen „Eisgrab“ auf sich selbst anwenden und den Initialschaden abwenden, bevor sie mit „Frostring“ flüchtet.

Wenn ihr auf der Suche nach einer Magierin seid, die auf Massenkontrolle, Mobilität und Kiten anstatt purer Schadensspitzen setzt, ist Lissandra sicher ein willkommener Zuwachs für eure Aufstellung.

Hintergrundgeschichte

Lissandras Magie verzerrt die Macht des wahren Eises zu etwas schrecklich finsterem. Mit der Macht ihres dunklen Eises kann sie mehr als nur einfrieren - sie pfählt und zermalmt all jene, die sich ihr in den Weg stellen. Die mit Angst erfüllten Einwohner des Nordens kennen sie nur als die „Eishexe“. Die Wahrheit ist viel finsterer: Lissandra plant mit ihrer naturverzerrenden Magie eine neue Eiszeit heraufzubeschwören.

Vor Jahrhunderten verriet Lissandra ihren Stamm an bösartige Kreaturen, die als gefrorene Seher bekannt waren, im Austausch gegen Macht. Dies war der letzte Tag, an dem warmes Blut durch ihre Adern floss. Da ihre Stammesangehörigen vom dunklen Eis verdorben wurden und sie die Macht der Seher erhielt, fegte sie wie ein Blizzard über das Land hinweg. Ihr Imperium weitete sich zusammen mit der Kälte aus, die das Land zu erwürgen drohte. Als die Seher von uralten Helden erschlagen wurden, verlor Lissandra nicht ihren Glauben und schwor, die Welt auf ihre Rückkehr vorzubereiten.

Lissandra arbeitete hart daran, jegliches Wissen über die Seher zu vernichten. Sie verwendete Magie, um die Gestalten unterschiedlicher Mystiker und Ältester anzunehmen. Über Generationen hinweg schrieb sie die Geschichte Freljords und seiner Einwohner neu. Heute werden die vereinzelten Erzählungen, die über die Seher bekannt sind, als Ammenmärchen abgetan. Doch diese Täuschung reichte nicht - sie benötigte eine Armee.

Sie sah es auf den Stamm der Frostwächter ab. Lissandra wusste, dass es Jahrhunderte dauern würde, die Frostwächter zu verderben, daher begang sie ihren bisher größten Betrug. Sie ermordete die Anführerin der Frostwächter und nahm ihre Identität an. Dann begann sie, die Traditionen des Stammes langsam zu verderben. Als ihr menschlicher Körper alt und gebrechlich wurde, inszenierte sie ihren eigenen Tod und ermordete ihre Nachfolgerin, um ihre Identität anzunehmen. Mit jeder Generation trennten sich die Frostwächter weiter von der Außenwelt abund wurden grausamer und verdorbener. Die Welt sieht die Frostwächter heute jedoch als noblen und friedliebenden Stamm an, der die Welt vor bösartigen Kreaturen, wie der Eishexe, schützt. In Wahrheit dienen sie der Hexe und sehnen sich nach der glorreichen Rückkehr der gefrorenen Seher.

Wenn dieser Tag gekommen ist, werden Nationen fallen und die Welt wird in Eis neugeboren werden.

„Schließe deine Augen und gib dich der Kälte hin.“ – Lissandra


Über den Autor
Sebastian Wölk | CEO / Founder

Bossti ist Gründer und CEO von Corsual. Durch seine langjährige Aktivität in der Gaming-Branche vorallem im MMORPG- und Strategy-Bereich ( World of Wacraft, Final Fantasy, Starcraft, Diablo usw) ist er grade für diese eher CORE Abschnitte auf Corsual zuständig und schreibt gelegentlich Guides, Tipps und Tricks zu angesagten Spielen. Desweiteren ist er öfters auf seinem Livestream Respawned zu finden (www.twitch.tv/corsual)


comments powered by Disqus