Beta zur Loadout Kampagne ist da

Veröffentlicht am 19.09.2014 um 13:37 Uhr von Roberto

Edge of Reality präsentiert Update 5.0 und damit auch die Beta zur brandneuen Koop-Kampagne seines Free to Play-Shooters Loadout.

loadout-kroad-classesMit Loadout bringt das Team von Edge of Reality seit Anfang des Jahres etwas frischen Wind und eine große Portion Humor in den hart umkämpften Markt der Free to Play Shooter. Doch obwohl sich der Titel auf dem PC bereits großer Beliebtheit erfreut und man derzeit sogar an einer Version für die PlayStation 4 arbeitet, will man sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen und präsentiert nun mit Version 5.0 das bislang größte Update. Das Update ist so umfangreich, dass es eine eigene Beta erhält, die ab sofort via Steam spielbar ist.

Wichtigste Neuerung ist dabei zweifellos die neue Koop-Kampagne, mit der man die mysteriösen Kroad einführt. Diese fiesen Außerirdischen erinnern ein wenig an monströse Kröten und stellen die Feinde der Kampagne dar. Mit ihrem unstillbaren Durst nach Blutonium legen sie einen menschlichen Außenposten nach dem anderen in Schutt und Asche und es liegt nun an den Spielern, sich bis an die Zähne bewaffnet dieser Bedrohung zu stellen. Es gibt insgesamt sechs verschiedene Typen von Kroads, die eigene Verhaltensweisen und Fähigkeiten besitzen und somit auch immer wieder etwas andere Vorgehensweisen erfordern. Das Repertoire der Kroad reicht vom einfachen Kanonenfutter, über Grenadiere bis hin zu den übergroßen Brawlern.

Neue Modi, Inventarsystem und Item-Fusion

Ähnlich dem Aufleveln im traditionellen Loadout-Multiplayer erhaltet ihr für die Koop-Missionen natürlich auch wieder Blutes und Erfahrung, die ihr wiederum in neue Teile und Ausrüstung investieren könnt, um auch in höheren Schwierigkeitsgraden bestehen zu können. Im Zuge des Kampagnen-Updates gibt es mit Alien Assault, Hold Your Pole und Protect Your Junk auch drei komplett neue Spielmodi, während die bisherigen Modi nun auch von den Kroad bevölkert werden. Zu guter Letzt wurde auch noch das ganze Loot- und Inventarsystem etwas angepasst. Es gibt nun eine praktische Übersicht, in der ihr eure Teile und Ausrüstung begutachten und verwalten könnt. Uninteressante Teile könnt ihr zudem mit der neuen Fusion-Funktion in neue Komponenten verwandeln.

"


Über den Autor
Roberto | Redakteur

Roberto begann seine Videospiel-Karriere mit dem SEGA Mega Drive und seit seinem ersten Kontakt mit Sonic und Co. sind Videospiele ein fester Bestandteil seines Lebens. Er hat eine besondere Schwäche für die Indie-Szene und experimentelle Spiele, die sich nicht den üblichen Genre-Konventionen unterwerfen.


comments powered by Disqus