Cliff Bleszinski kündigt free2play Arena Shooter an.

Veröffentlicht am 09.07.2014 um 13:07 Uhr von Sascha Stieglitz

Cliff Bleszinski alias CliffyB ist aus dem Ruhestand zurückgekehrt und will die Welt der Videospiele jetzt um einen Arena f2p Shooter bereichern.

Wir erinnern uns: Cliff Bleszinski, Spieledesigner Legende und maßgeblich beteiligt an Unreal Tournament und Gears of War, hatte eigentlich die Schnauze voll vom Entwicklerdasein und verabschiedete sich in seinen wohlverdienten Ruhestand.

„Wäre er da bloß geblieben...“, wird sich so mancher sagen der jetzt die Nachricht von seinem neuen Projekt mit free2play Bezahlmodell hört.

Das Spiel wird Blue Streak, heißen, das lässt sich etwa mit „Blauer Flitzer“ oder „Blauer Anflug“ übersetzen, aber was genau sich dahinter verbirgt, ob der Titel überhaupt einen Bezug zum Gameplay hat, das wird CliffyB uns erstin Zukunft wissen lassen.

Erst einmal gibt er nur eben jenen Titel Blue Steak bekannt, das Setting (Science Fiction), den Namen des Entwicklerstudios (Bosskey Productions), das Free2Play Bezahlmodell, und den Publisher, nämlich ausgerechnet Nexon. Wow. Es ist echt nett von CliffyB uns ein bisschen Zeit zu geben diese Informationen zu verdauen und die daraus folgenden Magengeschwüre behandeln zu lassen, bevor es mehr Infos gibt.

Nachdem der Doom 4 Trailer geflamt wurde weil er, oh Skandal, Rendersequenzen statt echte Spielgrafik enthielt, verspricht CliffyB natürlich, dass die Blue Steak Trailer alle nur echtes Gameplay enthalten werden. Was den meisten Leuten allerdings die größten Sorgen bereiten dürfte sind nicht die Trailer, sondern das verhasste Free2Play Bezahlmodell. Insbesondere bei Shootern gestaltet sich die Monetarisierung schwierig. Wenn man z.B. Waffenupgrades für echtes Geld kaufen kann, dann ist man schneller bei Pay2Win als einem lieb ist.

Counter Strike Schöpfer Minh Gooseman Le hatte für sein Free2Play Projekt Tactical Intervention festgelegt, dass eine Verbesserung der Waffen und Ausrüstungsgegenstände für echtes Geld um bis zu 15% ok sind, bevor es Pay2Win wird. Tactical Intervention floppte. Wer sich genauer dafür interessiert, der kann sich unser Interview hier noch einmal ansehen, ist allerdings auf Englisch.

 

"

 

Doch auch positive Beispiele gibt es: Loadout schafft es relativ gut, trotz Free2Play, Spaß zu machen und hat mittlerweile auch ein paar Anhänger gefunden. Es ist ein netter Shooter für zwischendurch, und alle Waffenteile kriegt man auch ohne zu bezahlen. Dafür darf man sich beispielsweise Kostüme zulegen und auf diese Weise Aufmerksamkeit auf dem Schlachtfeld erregen. Genauere Details zu dem Titel findet ihr hier, in unserem Corsual Spotlight.

 

"

 

Abschließend bleibt zu hoffen, dass Blue Streak ohne Pay2Win daher kommen wird. Immerhin haben die Koreaner von Nexon ihre Hände im Spiel, und das verheißt nicht unbedingt was Gutes. Wobei man im Rahmen des Free2Play Marktes sagen muss, dass die mit Titeln wie United Eleven schon eher zu den besseren Free2Play Publishern gehören. Doch auch auf die Gefahr hin mich zu wiederholen: das verheißt nicht unbedingt was Gutes.

Wir werden euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten über Blue Streak der Bosskey Productions, und die Daumen drücken, dass das was wird.

Quelle: Bosskey Productions auf Twitter


Über den Autor
Sascha Stieglitz | Redakteur / Marketing

Stiegi hat vor vielen Jahren auf dem 386er angefangen, sich für Videopspiele zu interessieren und zockt heute auf PC genauso wie auf Konsole und Android, am liebsten wenn eine gute Story dabei erzählt wird. Als Corsuals Marketing Director ist er außerdem für den reibungslosen Ablauf von Kampagnen verantwortlich.


comments powered by Disqus