Entwicklerstudio Team Bondi findet keinen Publisher

Veröffentlicht am 18.04.2013 um 16:20 Uhr von Christina

Das Entwicklerstudio Team Bondi, das für Rockstar das Spiel L.A. Noire entwickelt hat, findet offenbar für sein neues Projekt „Whore of the Orient“ keinen Publisher.

Das Entwicklerstudio Team Bondi findet offenbar keinen Publisher für sein neues Spiel „Whore of the Orient“. Deshalb wurde nun das gesamte Entwicklerteam entlassen. Zwar sei das Projekt noch nicht tot; sollte sich ein Geldgeber finden, könne es weiterentwickelt und das Personal wieder eingestellt werden. Allerdings ist derzeit keine Rettung in Sicht.

Für den Titel „Whore of the Orient“ waren die Entwickler lange auf der Suche nach einem geeigneten Publisher. Zwischenzeitlich war Warner Bros. als Publisher im Gespräch; möglicherweise sah das Unternehmen aber aufgrund des Namens ein Problem in der Vermarktung eines solchen Titels auf dem amerikanischen Markt. Das Spiel sollte das Shanghai des Jahres 1936 als Schauplatz haben und den Kampf von Polizisten gegen den Sumpf aus Korruption und Gewalt erzählen.

Das australische Entwicklerstudio hatte für Rockstar den Erfolgstitel L.A. Noire entwickelt, der die spannenden Geschichte rund um einen amerikanischen Polizisten erzählt, der im Laufe der Geschichte zum Detektiv aufsteigt und Kriminalfälle löst. Nach der Veröffentlichung des Titels sprang Rockstar aber aufgrund des schlechten Verhältnisses zu den Entwicklern als Publisher ab.


Über den Autor
Christina | Editor/Redakteurin

Christina ist eine Expertin wenn es um Browserspiele geht. Egal ob MMO oder Gelegenheitsspiele - Christina kann sich für alles begeistern.


comments powered by Disqus