Gaikai mit Breitband-Problemen

Veröffentlicht am 03.09.2013 um 11:33 Uhr von Roberto

In Europa hat der neue Streaming Service von Sony noch mit Problemen in der Infrastruktur zu kämpfen.

Vor gut einem Jahr kaufte Sony den Streaming Dienst Gaikai, der von u.a. Kult-Designer David Perry aufgebaut wurde. Damals wurde viel darüber spekuliert, was der Konsolen-Hersteller mit der Firma anfangen will, und inzwischen wissen wir, dass Gaikai ein zusätzliches Feature der PlayStation 4 werden soll.

In den USA soll es bereits ab Anfang 2014 möglich sein, eine Vielzahl von Spielen (von PS1 bis PS3) auf der PS4 zu streamen. Ein ähnliches Angebot soll später auch auf PS3 und PS Vita folgen. Zum Start in Europa gibt es jedoch noch keine Details und auch auf der Gamescom schwieg Sony zu diesem Thema. Im Gespräch mit der EDGE hat Sonys Jim Ryan jetzt aber wenigstens die Gründe dafür genannt.

Demnach hat der Streaming-Dienst in Europa derzeit noch mit Breitband-Problemen zu kämpfen, die einen reibungslosen Betrieb des Dienstes erschweren.


Über den Autor
Roberto | Redakteur

Roberto begann seine Videospiel-Karriere mit dem SEGA Mega Drive und seit seinem ersten Kontakt mit Sonic und Co. sind Videospiele ein fester Bestandteil seines Lebens. Er hat eine besondere Schwäche für die Indie-Szene und experimentelle Spiele, die sich nicht den üblichen Genre-Konventionen unterwerfen.


comments powered by Disqus