Out There: Omega-Edition angekündigt

Veröffentlicht am 15.07.2014 um 15:16 Uhr von Roberto

Mi-Clos Studio hat eine überarbeitete Version von Out There angekündigt, die auch für den PC erscheinen wird.

Out There Mobile ScreenshotBereits Anfang des Jahres veröffentlichte das kleine Indie-Team Mi-Clos Studio sein Spiel Out There für iOS und Android. Darin kombinierte das französische Studio auf clevere Art Ressoucen-Management mit einer spannenden Erzählung und einer dichten Sci-Fi-Atmosphäre. Das kam bei den Spielern und der Presse richtig gut an und viele Spieler hofften, dass sie den Titel irgendwann auch auf den großen Plattformen spielen könnten. Gut fünf Monate später ist nun endlich klar: das Warten hat sich gelohnt.

Soeben hat Mi-Clos nämlich die Out There: Omega-Edition angekündigt. Die wird das Spiel deutlich erweitern und nicht nur als kostenloses Update für die bestehenden Mobile-Versionen erscheinen, sondern das Spiel endlich auch auf PC und Mac bringen. Die Liste der Neuerungen liest sich wie folgt:

  • neue Alien-Rassen, neue Raumschiffe und ein brandneues Ende

  • mehr als 50 neue interaktive Geschichten

  • unerforschte Planeten und Umgebungen die von einer neuen Grafikengine zum Leben erweckt werden

  • ein erweiterter Soundtrack vom preisgekrönten Komponisten Siddharta Barnhoorn

Bilder der neuen Version gibt es leider noch nicht zu sehen, aber spätestens zur Gamescom will man erstes Material der Omega-Edition vorstellen. Inzwischen hat man außerdem eine Greenlight Kampagne gestartet, bei der man auf eure Stimmen hofft, damit Out There: Omega-Edition auch auf Steam erscheinen kann.

Wer mag, der kann die Omega-Edition bereits für 10 $ (oder für 15 $ inklusive OST) via Humble vorbestellen und sich somit den Zugang zur Beta sichern. Wenn ihr Out There noch nicht habt und nicht auf die PC-Fassung warten wollt, dann könnt ihr es natürlich auch direkt im Google PlayStore bzw. im AppStore kaufen und bekommt die Omega-Edition dann als kostenloses Update.

"


Über den Autor
Roberto | Redakteur

Roberto begann seine Videospiel-Karriere mit dem SEGA Mega Drive und seit seinem ersten Kontakt mit Sonic und Co. sind Videospiele ein fester Bestandteil seines Lebens. Er hat eine besondere Schwäche für die Indie-Szene und experimentelle Spiele, die sich nicht den üblichen Genre-Konventionen unterwerfen.


comments powered by Disqus