Ubisoft streicht den Uplay Passport

Veröffentlicht am 01.11.2013 um 13:20 Uhr von Roberto

Ubisoft will zukünftig auf seinen Uplay Passport verzichten und macht ihn für Assassin's Creed IV kostenlos.

Nachdem schon Electronic Arts und Sony ihre Onlinepässe wieder eingestampft haben, folgt nun auch Ubisoft diesem Beispiel und verzichtet zukünftig in allen Spielen auf den Uplay Passport, der bei diversen Titeln für den Zugriff auf Onlinefunktionen nötig war. Der Grund dafür ist offenbar die massive Kritik am Uplay Passport für das gerade erschienene Assassin's Creed IV: Black Flag. Darum kann sich ab sofort jeder Spieler, also auch Käufer einer gebrauchten Version, den dazugehörigen Passport gratis herunterladen.

In einem offiziellen Statement im Ubisoft Blog sagt man dazu:

„Das Uplay Passport Programm war dazu gedacht, den Kunden vollen Zugriff und den besten Support für Online-Mehrspieler und Features sowie zusätzlichen Inhalt, Boni und Belohnungen zu bieten. In heutigen Spielen verschwimmen jedoch zunehmend die Grenzen zwischen Offline und Online und zwischen Einzel- und Mehrspieler-Modi. Basierend auf dieser Tatsache und dem Feedback, das wir von Ihnen erhalten haben, haben wir festgestellt, dass der Passport nicht länger der beste Weg ist, um den Kunden die beste Erfahrung mit allen Facetten unserer Spiele zu bieten.“


Über den Autor
Roberto | Redakteur

Roberto begann seine Videospiel-Karriere mit dem SEGA Mega Drive und seit seinem ersten Kontakt mit Sonic und Co. sind Videospiele ein fester Bestandteil seines Lebens. Er hat eine besondere Schwäche für die Indie-Szene und experimentelle Spiele, die sich nicht den üblichen Genre-Konventionen unterwerfen.


comments powered by Disqus