Wildman: Chris Taylor bricht Crowdfunding-Kampagne vorzeitig ab

Veröffentlicht am 12.02.2013 um 9:57 Uhr von Matthias

Chris Taylor hat die Kickstarter-Kampagne für sein neues Projekt Wildman vorzeitig abgebrochen. Knapp vier Tage vor Ende war noch nicht einmal die Hälfte der angepeilten Summe erreicht.

Chris Taylor, Gründer des Entwicklerstudios Gas Powered Games, hat die Kickstarter-Kampagne für das geplante Action-RPG Wildman vier Tage vor dem Ende abgebrochen. Zu diesem Zeitpunkt waren lediglich knapp 500.000 Dollar gespendet worden; das angepeilte Ziel lag bei 1,1 Millionen Dollar.

In einem Video-Update äußerte sich Taylor zu den Gründen für den vorzeitigen Abbruch: Demnach arbeite er an Möglichkeiten, Gas Powered Games weiterhin am Leben zu erhalten und zusätzliches Geld einzusammeln. Kurz nach dem Start der Crowdfunding-Kampagne hatte das Studio nahezu alle Mitarbeiter entlassen, da nicht mehr genug Geld für die Gehälter zur Verfügung standen. Nach Taylors Aussage würde die Suche nach alternativen Finanzierungsmöglichkeiten aber soviel Zeit in Anspruch nehmen, dass er gleichzeitig keine weiteren Updates für die Kampagne schreiben könnte. Im Laufe der vergangenen Wochen hatte er insgesamt 13 Updates, viele davon mit Videos, auf der Kickstarter-Seite veröffentlicht.

Gleichzeitig zeigte sich Taylor in seinem letzten Video-Update aber verhalten optimistisch, dass er das Projekt auch auf anderem Wege finanzieren könne und stellte für die insgesamt 9.235 Unterstützer in Aussicht, sie über den Fortgang zu informieren, sobald er Informationen dazu freigeben könne.


Über den Autor
Matthias | Editor/Redakteur

Matthias kennt sich aus in Sachen Browsergames. Sein fundiertes Fachwissen über jede Menge Action und spannende Abenteuer im Browser gibt er auf Corsual zum Besten!


comments powered by Disqus