Pac-Man 256

Mit dem simplen aber süchtig machenden Crossy-Road konnte das kleine Studio Hipster Whale einen der größten Mobile-Hits des letzten Jahres landen. Bandai Namco hätte sich also kaum einen besseren Entwickler suchen können, um dem legendären Pac-Man in einem gelungenen Mobile-Game zu verewigen. Als Inspiration für die Neuauflage, die man Pac-Man 256: Endless Arcade Maze genannt hat, dient der berüchtigte „Split-Screen-Bug“, der in Level 256 auftritt und unter anderem die rechte Hälfte des Bildschirms mit wirren Zeichen unkenntlich macht.

Auf der Flucht vor dem Glitch

Dieser Effekt, auch Glitch genannt, spielt in Pac-Man 256 eine zentrale Rolle, denn er frisst sich nun unaufhörlich durch das Spiel und zwingt den gelben Helden dazu, ständig in Bewegung zu bleiben, damit er nicht dem Glitch zum Opfer fällt. Damit auch eine Chance habt, dem gefräßigen Software-Fehler zu entkommen, hat man das altbekannte Labyrinth (auch Maze genannt) kurzerhand nach oben hin geöffnet, wo es nun mit jedem eurer Schritte wächst. Die Seiten sind jedoch nach wie vor durch Wände begrenzt, so dass ihr zwar noch immer in der horizontalen Pillen fressen könnt, aber euch dabei auch immer wieder nach oben bewegen müsst, damit der Glitch stets in sicherer Entfernung bleibt.

Pac-Man trifft auf Crossy Road

Im Grunde ist Pac-Man 256 also ein Endless-Runner wie es auch schon Crossy Road war, nur eben noch etwas anspruchsvoller und im Gewand einer Videospiel-Legende. Das mag im ersten Moment ein wenig nach liebloser Abzocke klingen, aber es funktioniert hervorragend und ist ein eleganter Weg, um den Klassiker auf die Smartphones und Tablets der Spieler zu bringen, die ihn höchstens vom Namen her kennen. Doch auch Veteranen der Serie werden dem endlosen Maze schnell verfallen und schon nach wenigen Runden wieder in alter Manier nach dem Highscore jagen. Zahlreiche Power-Ups geben euch außerdem zusätzliche Fähigkeiten und lockern das Spiel etwas auf.

Leben statt Coins kaufen

Wie im Mobile-Bereich inzwischen üblich, setzt auch Pac-Man 256 auf Free-to-Play und ist somit mehr oder weniger kostenlos spielbar. Statt euch jedoch mit neuen Charakteren usw. zum Öffnen eurer Brieftasche zu bewegen, nutzt man die klassische Spielhallenmechanik mit begrenzten Versuchen. Ihr habt also eine begrenzte Zahl von Leben und müsst irgendwann einige Minuten warten bis ihr es erneut versuchen dürft. Gegen Geld könnt ihr euch also zusätzliche oder direkt unendlich Leben kaufen. Die Monetarisierung ist als doch etwas nerviger als in Crossy Road, aber noch vertretbar.


Über den Autor
Roberto | Redakteur

Roberto begann seine Videospiel-Karriere mit dem SEGA Mega Drive und seit seinem ersten Kontakt mit Sonic und Co. sind Videospiele ein fester Bestandteil seines Lebens. Er hat eine besondere Schwäche für die Indie-Szene und experimentelle Spiele, die sich nicht den üblichen Genre-Konventionen unterwerfen.

Neuigkeiten

Neue Inhalte für Pac-Man 256 Katamari App

Bandai Namco kündigt großes Update für Pac-Man 256 und Tap my Katamari an.

21.12.2015 um 19:10 Uhr

Tipps

Pac-Man 256 Guide: Tipps zu Power-Ups, Geistern, Coins uvm.

In unserem Guide zu Pac-Man 256 Endless Arcade Maze geben wir euch Strategien und Tipps zu den Power-Ups, Coins, Geistern und vielem mehr.

18.03.2016 um 16:30 Uhr

Tags: Endless Runner | Casual

Ähnliche Spiele

Blocky Highway | © © Corsual 2015 Blocky Highway
Android | iOS
Das kostenlose Mobile-Game Blocky Highway macht aus dem Endless Runner-Konzept ein kurzweiliges Rennspiel.
Smashy Road: Wanted | © © Corsual 2015 Smashy Road: Wanted
Android | iOS
Das Mobile-Game Smashy Road: Wanted verwandelt die Verfolgungsjagden von GTA & Co. in einen ungewöhnlichen Endless Runner.
Blocky Raider | © © Corsual 2015 Blocky Raider
iOS
Das kostenlose Mobile-Game Block Raider kombiniert den Casual-Hit Crossy Road mit einer Tempel-Umgebung wie in Indiana Jones.
Sonic Runners | © © Corsual 2015 Sonic Runners
iOS | Android
Überwindet in Sonic Runner mit dem blauen Igel und seinen Freunden alle Hindernisse und kämpft gegen den fiesen Dr. "Eggman" Robotnik!