Pillars of Eternity

Pillars of Eternity tritt ein großes Erbe an, denn bei Kickstarter wurde es von Obsidian Entertainment (Southpark – Stab der Wahrheit, KOTOR 2, Neverwinter Nights 2) vor allen Dingen damit beworben, der geistige Nachfolger der Genreklassiker Baldurs Gate und anderer CRPGs auf Basis der Infinity Engine zu sein.

Dazu hat Obsidian die Unity Engine genommen, auf deren Basis die meisten Mobile Spiele, viele Browser Spiele und zahlreiche Indietitel basieren, und den Look von damals nachempfunden. Seien es nun die Charakterportraits, die Map oder das Level- bzw. Dungeondesign: alles erinnert sehr stark an die gute alte Zeit von damals. Dementsprechend ist die Umgebung „nur“ als handgemalter 2D Hintergrund zu sehen, der sich lediglich ein wenig einzoomen lässt, aber den man nicht drehen kann.

Die Charaktere hingegen werden im Gegensatz zu den Vorbildern komplett in 3D dargestellt, und sind auch ganz hübsch animiert. Hintergrund dieser Änderung dürfte der geringere Arbeitsaufwand sein, wenn man beispielsweise einem Charakter eine neue Rüstung anzieht. Bei einem 2D Sprite müsste man den Charakter komplett neu erstellen, bei einem 3D Model klatscht man einfach eine neue Textur drauf.

Spielerisch ist Pillars of Eternity den Baldurs Gate Vorbildern zwar sehr ähnlich, weist allerdings auch ein paar kleinere Unterschiede auf. Während man in Baldurs Gate beispielsweise immer rasten konnte, um sich zu heilen, so ist das Rasten in Pillars of Eternity nur begrenzt möglich – auf dem Schwierigkeitsgrad leicht sechs Mal, auf normal vier Mal und auf schwer zwei Mal. Dies mag zunächst nur nach einer kleinen Änderung aussehen, wirkt sich aber verheerend auf das Gameplay aus, zumal Magier ihre Zaubersprüche beim Rasten wieder aufladen müssen.

So findet man sich oft in der Situation wieder, doch noch ein kleines Stück zurück zum nächsten Rasthaus zu gehen, um Zauber und Lebensenergie dort wieder aufzuladen. Glücklicherweise kann man Pillars of Eternity dabei in einen Fast Forward Modus schalten, der die Zeit um das Vierfache beschleunigt. Umgekehrt kann man das Spiel aber auch in Zeitlupe ablaufen lassen, was besonders in den taktisch anspruchsvollen Kämpfen durchaus sinnvoll sein kann. Komplett anhalten kann man das Geschehen selbstverständlich auch, standartmäßig wird die Zeit beispielsweise angehalten, wenn man auf Feinde trifft.

Eine der größten Stärken von Pillars Of Eternity dürfte die Geschichte und das Storytelling sein, wobei letzteres auf spektakuläre Zwischensequenzen verzichtet, und stattdessen ziemlich gut geschriebene Textorgien benutzt, um euch das Geschehen näher zu bringen. Untermalt von einigen Geräuschen und sehr schön komponierter Musik schafft Pillars of Eternity so ein Kopfkino, das so ziemlich jeden AAA Titel in den Schatten stellt… WENN man sich denn darauf einlässt. Wer ein Problem damit hat, Texte zu lesen, der ist in Pillars of Eternity auf jeden Fall an der falschen Adresse! Wobei einige der Dialoge auch vertont sind, allerdings nur auf Englisch, was bei deutschen Texten durchaus irritierend und störend wirken kann.

Ohne irgendwas von der Story zu spoilern, sei zumindest so viel gesagt, dass das Spiel in einer Fantasy Welt spielt, die auf dem ersten Blick vielleicht etwas klischeehaft wirkt, die aber viele ernste Themen anspricht und vom Verlauf her sehr ergreifend ist. Mehr möchten wir an dieser Stelle tatsächlich nicht verraten, spielt das Spiel wenn es euch interessiert. Mit ca. 60 – 80 Spielstunden ist Pillars of Eternity allerdings ein echter Brocken, der sehr viel Zeit erfordert. Auch auf dem untersten Schwierigkeitsgrad muss man sich schon mit den Attributen, Skills und Zaubersprüchen auseinander setzen, um das Spiel zu meistern, für kurz zwischendurch oder nebenbei eignet sich Pillars of Eternity also auf gar keinen Fall. Dafür braucht man Zeit! Aber die ist gut investiert!


Über den Autor
Sascha Stieglitz | Redakteur / Marketing

Stiegi hat vor vielen Jahren auf dem 386er angefangen, sich für Videopspiele zu interessieren und zockt heute auf PC genauso wie auf Konsole und Android, am liebsten wenn eine gute Story dabei erzählt wird. Als Corsuals Marketing Director ist er außerdem für den reibungslosen Ablauf von Kampagnen verantwortlich.

Neuigkeiten

Pillars of Eternity schlägt ein neues Kapitel auf

The White March Part 2 erscheint in Gold Edition - ein Muss für alle Fans des modernen CRPGs!

11.01.2016 um 16:10 Uhr

Pillars of Eternity 1.05 Update Änderungen

Pillars of Eternity hat ein weiteres Update bekommen. Hier listen wir euch die wichtigsten Änderungen auf.

12.05.2015 um 20:37 Uhr

Tipps

Eigenes Charakterportrait in Pillars of Eternity

In diesem Guide wird erklärt, wie man sich ein Charakterportrait erstellen kann, das zum Charakter passt und tatsächlich dessen Aussehen widerspiegelt...

18.03.2016 um 15:58 Uhr

Pillars of Eternity – Tipps, Hilfe und Hinweise für den Einstieg

Tipps, Hinweise und Hilfe zum Einstieg in Pillars of Eternity, basierend auf dem Tutorial und den Ladezeitentipps des Spiels.

18.03.2016 um 15:57 Uhr

Pillars of Eternity: alle Fähigkeiten

In diesem Guide werden alle Fähigkeiten der Klassen in Pillars of Eternity aufgelistet. Ihr erhaltet so Tipps und Hinweise, wie ihr euch aufleveln sol...

18.03.2016 um 15:57 Uhr

Tags: Rollenspiel | Fantasy

Ähnliche Spiele

World's Dawn | © © Corsual 2016 World's Dawn
PC
World's Dawn will das beschauliche Farmer-Leben von Harvest Moon auf den PC bringen.
Runners and Riders | © © Corsual 2016 Runners and Riders
Browser | PC | Linux | Mac
Runners and Riders is a free online game where you can train your horses and win at horse eventings all over the world.
Star Trek Timelines | © © Corsual 2016 Star Trek Timelines
Android | iOS
Star Trek Timelines ist ein neues Strategie-RPG für iOS und Android, das im legendären Sci-Fi-Universum angesiedelt ist.
Slime Rancher | © © Corsual 2016 Slime Rancher
PC | Mac | Linux
In Slime Rancher streift ihr durch eine offene Spielwelt und kümmert euch um knuddelige Tierchen.