Ridge Racer Driftopia wird eingestellt

Veröffentlicht am 20.06.2014 um 13:31 Uhr von Roberto

Bandai Namco wird den Free to Play-Ableger seiner berühmten Rennspiel-Serie in Kürze wieder vom Netz nehmen.

Schon Ridge racer Driftopia ScreenshotRidge Racer Unbounded konnte nicht mehr an die großen Erfolge der legendären Ridge Racer-Serie anknüpfen und mit der Einstellung von Ridge Racer Driftopia gehen die negativen Schlagzeilen nun weiter. Auch der Free to Play-Ableger wurde von Bugbear Entertainment entwickelt, die neben RR Unbounded auch die Flatout-Serie erschaffen haben. Im September des letzten Jahres ging das Spiel in die Beta-Phase, an der man sowohl via Steams Early Access als auch auf der PlayStation 3 teilnehmen kann. Wer noch ein paar Runden drehen will, der kann das noch bis zur Abschaltung der Server am 15. August 2014 tun.

Spieler der Beta kritisierten Driftopia vor allem wegen des aggressiven Einsatzes von Mikrotransaktionen, die sich zum Teil direkt auf das Gameplay auswirken. So gibt es zum Beispiel sogenannte Repair Kits, die nötig sind, um ein Auto nach einem Crash zu reparieren. Gehen euch diese Kits aus, dann ist euer Auto mit all seinen Upgrades verloren. Natürlich kann man besagte Kits nicht nur gegen Geld erhalten, aber in einem Arcade-Racer, der viel Wert auf Action und Zerstörung legt, wirkt dieses Konzept eher deplatziert. Das führte auch dazu, dass Ridge Racer Driftopia von vielen Spielern als „pay or wait“ Spiel kritisiert wurde.

Bandai Namco bedankt sich bei allen Spielern und verspricht, dass man das gesammelte Feedback in anderen Projekten nutzen werde. Der Ausflug auf den Free to Play-Markt ist für Bandai Namco damit auch noch lange nicht beendet. Neben Driftopia gibt es mit Ace Combat Infinity, Soul Calibur: Lost Swords und Tekken Revolution auch entsprechende Ableger anderer Serien, die ihr auf der PlayStation 3 kostenlos spielen könnt.

Außerdem arbeiten die Macher von Soul Calibur und Tekken derzeit an einem Free to Play Prügler namens Rise of Incarnates, der noch in diesem Jahr auf dem PC starten soll.

"


Über den Autor
Roberto | Redakteur

Roberto begann seine Videospiel-Karriere mit dem SEGA Mega Drive und seit seinem ersten Kontakt mit Sonic und Co. sind Videospiele ein fester Bestandteil seines Lebens. Er hat eine besondere Schwäche für die Indie-Szene und experimentelle Spiele, die sich nicht den üblichen Genre-Konventionen unterwerfen.


comments powered by Disqus