Rising Generals geht offline – Das Aus noch vor Release

Veröffentlicht am 26.01.2015 um 12:36 Uhr von Silvio Wagner

InnoGames zieht noch während der laufenden Closed Beta von Rising Generals den Stecker. Offizielle Begründung: Qualitätsmängel.

Ein Satz mit X, das war wohl nix: Der Hamburger Onlinegames-Entwickler und -Betreiber InnoGames, unter anderem Macher von Grepolis und Forge of Empires, hat im offiziellen Forum von Rising Generals angekündigt, das Spiel offline zu nehmen. Dabei war’s noch gar nicht richtig online! Nach der ersten Ankündigung im Mai war das als Cross-Plattform-Titel konzipierte Strategiespiel zur Gamescom im August in die Closed Beta gestartet und stand bislang nur einigen ausgewählten Spielern mit Beta-Key offen. Falls ihr dazu gehört, müsst ihr euch schnell Ersatz suchen, denn wie InnoGames ankündigt, gehen die Server schon in zwei Wochen, genauer am 9. Februar vom Netz.

Das vorzeitige Abschalten noch vor Open Beta oder gar der finalen Veröffentlichung weckt Erinnerungen an das Piraten-Actionspiel Kartuga, bei dem die Hamburger damals aber deutlich länger gewartet hatten, bevor sie schließlich die Maschinen abschalteten. Vielleicht zogen die Spielbetreiber daraus auch die Lehre, nicht zu viele Ressourcen in ein Spiel ohne Zukunft zu investieren. Rising Generals erfülle nicht die Qualitätsstandards des Unternehmens, heißt es recht vage in der Begründung. Es gebe massive technische Probleme, vor allem betreffe das Anzeigefehler und Ladezeiten, die nicht zu lösen seien. Auch das Endgame sei nicht ausgefeilt genug, generell hätten viele Spieler ihre Karriere als General an den Nagel gehängt, weil schlicht die Motivation fehlte, um weiterzumachen. In der Tat ein Problem, das nicht ohne weiteres zu beheben ist.

Rising Generals

Dass sich InnoGames aber so schnell von Rising Generals verabschiedet, mag auch damit zusammenhängen, dass noch mehr Eisen im Feuer sind – und zwar deutlich heißere. Da wäre einerseits der Nachfolger vom Strategie-Klassiker Die Stämme, Tribal Wars 2, bei dem es schlicht keinen Grund gibt, warum er nicht funktionieren sollte. Und dann ist kürzlich auch noch Elvenar in die Closed Beta gestartet, das eher dem ebenfalls ziemlich erfolgreichen Forge of Empires nacheifert, wenngleich ihr es statt mit verschiedenen Zeitaltern dabei mit Elfen und anderen wundersamen Dingen zu tun bekommt.

Die InnoGames-Mitarbeiter, die bislang an Rising Generals gearbeitet haben, sollen dementsprechend nun ihre Zeit in die Entwicklung der anderen Produkte stecken und helfen, die neue Mobile-Ausrichtung der Firma voranzutreiben.

 


Über den Autor
Silvio Wagner | Redakteur

Silvio liebt alles, was auch nur ansatzweise mit Strategie zu tun hat. Zur Abwechslung stürzt er sich aber auch gerne mal in MMORPGs wie Tribal Wars 2.


comments powered by Disqus