USK verweigert Saints Row IV Freigabe

Veröffentlicht am 28.06.2013 um 14:05 Uhr von Roberto

Auch der vierte Teil der Saints Row Reihe hat Probleme mit der USK Freigabe.

Nachdem Volitions Saints Row IV schon in Australien keine Freigabe bekommen hat, fällt nun auch das Ergebnis bei der hiesigen USK Prüfung negativ aus. Der Titel wird wohl nur eine Freigabe ab 18 Jahren erhalten, wenn er in zensierter Form erneut vorgelegt wird. Publisher Deep Silver hat gegen die Entscheidung des Gremiums Widerspruch eingelegt und sich dazu wie folgt geäußert:

„Saints Row IV wird in Deutschland voraussichtlich nicht in einer ungekürzten Version erscheinen können. Das USK-Prüfgremium hat der eingereichten Version eine Kennzeichnung verweigert und umfangreiche Anpassungen verlangt. Deep Silver hat gegen diese Entscheidung Widerspruch eingelegt. Gleichzeitig prüft Deep Silver die Umsetzbarkeit der geforderten Anpassungen. Österreich und die Schweiz sind hiervon nicht betroffen, da hier das PEGI-System Anwendung findet, das Saints Row IV als PEGI 18+ einstuft.

 

Wir bedauern, dass der deutlich überzeichnete und bewusst unrealistisch gehaltene Ansatz von Saints Row IV vom USK-Prüfgremium so nicht gesehen wird, während die Inszenierung realistischer Gewaltdarstellungen in aktuellen Spielen offensichtlich keine Probleme bei der Altersfreigabe darstellen.“


Über den Autor
Roberto | Redakteur

Roberto begann seine Videospiel-Karriere mit dem SEGA Mega Drive und seit seinem ersten Kontakt mit Sonic und Co. sind Videospiele ein fester Bestandteil seines Lebens. Er hat eine besondere Schwäche für die Indie-Szene und experimentelle Spiele, die sich nicht den üblichen Genre-Konventionen unterwerfen.


comments powered by Disqus