Shroud of the Avatar: Forsaken Virtues erfolgreich finanziert

Veröffentlicht am 08.04.2013 um 10:53 Uhr von Matthias

Richard Garriotts neues Spiel Shroud of the Avatar: Forsaken Virtues hat das Finanzierungsziel der Kickstarter-Kampagne erreicht.

Neben Torment: Tides of Numenera hat auch Shroud of the Avatar: Forsaken Virtues sein Finanzierungsziel auf Kickstarter erreicht: Das neueste Rollenspiel-Projekt von Richard Garriott, vielen auch als Lord British bekannt, konnte insgesamt 1,9 Millionen Dollar einsammeln. Ursprünglich angepeilt war eine Summe von 1 Million Dollar.

Dank der zahlreichen Unterstützer konnten auch einige der angepeilten Stretch-Goals für Shroud of the Avatar: Forsaken Virtues erreicht werden. Dazu gehören beispielsweise die Mitarbeit des bekannten Autors Tracy Hickman an dem Projekt, Pets für Spieler und wechselnde Jahreszeiten im Spiel.

Außerdem kündigte Garriott eine Kooperation mit Spieldesigner Chris Roberts an: Der Entwickler will für Shroud of the Avatar: Forsaken Virtues ein exklusives Item entwerfen. Im Gegenzug soll es aber auch in Star Citizen ein spezielles Item für Avatar-Fans geben. Wer die beiden Spiele auf Kickstarter unterstützt und jeweils mindestens 40 Dollar beigesteuert hat, darf seinen Weltraumpiloten mit einer Armbrust ausstatten. Roberts hatte sein neuestes Projekt Star Citizen ebenfalls durch Spenden finanziert; neben der Kickstarter-Kampagne sammelte dieser jedoch auch über eine eigens eingerichtete Seite Geld.


Über den Autor
Matthias | Editor/Redakteur

Matthias kennt sich aus in Sachen Browsergames. Sein fundiertes Fachwissen über jede Menge Action und spannende Abenteuer im Browser gibt er auf Corsual zum Besten!


comments powered by Disqus