Ex-Maxis-Entwickler gründen Jellygrade

Veröffentlicht am 18.07.2013 um 10:47 Uhr von Roberto

Wichtige Führungskräfte von Maxis haben den Entwickler verlassen und ihr eigenes Studio gegründet.

Offenbar sind nicht nur viele Spieler, sondern auch einige der Entwickler nicht ganz mit dem neuen SimCity und dem Verhalten von Publisher EA zufrieden. Meinungsverschiedenheiten zwischen Führungskräften von Maxis und EA haben nun anscheinend dazu geführt, dass SimCity-Creative Director Ocean Quigley, Lead Gamplay Designer Dan Moskowitz und der Lead Architect Andrew Wilmott sich von ihrem Arbeitgeber getrennt und gemeinsam das neue Studio Jellygrade gegründet haben.

Dass Quigley mit der Arbeit für EA nicht mehr glücklich war, zeigt auch ein Tweet mit den Worten: „I'm done with EA, this is a small, independent studio.“ In 17 Jahren bei Maxis und EA hat er die SimCity Reihe geprägt und war auch an der Entwicklung von Spore und The Sims beteiligt. Auch mit dem neuen Studio will das Trio dem Simulations-Genre treu bleiben und die Entwicklung des ersten Projekts läuft bereits. Es ist noch nicht ganz klar, um was es sich dabei genau handeln wird, aber als Thema dient die Entstehung der Erde. Als Plattform visiert man den Mobile Bereich an.


Über den Autor
Roberto | Redakteur

Roberto begann seine Videospiel-Karriere mit dem SEGA Mega Drive und seit seinem ersten Kontakt mit Sonic und Co. sind Videospiele ein fester Bestandteil seines Lebens. Er hat eine besondere Schwäche für die Indie-Szene und experimentelle Spiele, die sich nicht den üblichen Genre-Konventionen unterwerfen.


comments powered by Disqus