SimCity mit Fehlstart

Veröffentlicht am 07.03.2013 um 12:33 Uhr von Roberto

Spieler klagen über Serverprobleme, die ein Spielen unmöglich machen

Die Vorfreude auf ein neues SimCity von EA war bei Spielern und Presse groß. Dank neuer Optik und überarbeitetem Konzept erwartete man die beste Städtebau-Simulation aller Zeiten. Beim kürzlichen US-Start zeigte sich jedoch bereits, dass der Titel mit einem großen Problem zu kämpfen hat: dem Onlinezwang. EA war (wie schon bei Battlefield 3) scheinbar nicht auf den Ansturm der Spieler vorbereitet und die Server gingen in die Knie. Das führte dazu, dass ihr selbst mit fertig installiertem Spiel (via Origin Download oder per DVD aus dem Handel) nicht spielen konntet.

Man sollte meinen, dass EA zumindest dieses Mal die richtigen Schlüsse daraus zieht und es beim Europastart in der vergangenen Nacht alles besser macht, aber dem war nicht so. Um Punkt Mitternacht wollten abertausende SimCity-Fans endlich ihr frisch erworbenes Spiel anspielen, aber statt Spielspaß bekamen sie nur Update-Orgien und Fehlermeldungen wegen nicht verfügbarer Server. Viele haben sich daraufhin ins Bett gelegt und gehofft, dass alles funktioniert, wenn sie aufstehen, doch selbst jetzt haben die Server noch immer massive Probleme.

Es bleibt nur zu hoffen, dass EA das Problem bald gelöst hat, damit die ehrlichen Käufer endlich ihr Spiel spielen können. Für den Ruf von EA und natürlich auch von SimCity 5 ist das sicher ein Desaster, aber schon bei Battlefield 3 hat sich gezeigt, dass ein wirklich gutes Spiel auch solche Schwierigkeiten übersteht.


Über den Autor
Roberto | Redakteur

Roberto begann seine Videospiel-Karriere mit dem SEGA Mega Drive und seit seinem ersten Kontakt mit Sonic und Co. sind Videospiele ein fester Bestandteil seines Lebens. Er hat eine besondere Schwäche für die Indie-Szene und experimentelle Spiele, die sich nicht den üblichen Genre-Konventionen unterwerfen.


comments powered by Disqus