S.K.I.L.L.- Special Force 2: Spielmodi vorgestellt

Veröffentlicht am 01.07.2013 um 15:50 Uhr von Viktor

Gameforge hat die Spielmodi seines bald erscheinenden Free-2-Play-Shooters S.K.I.L.L.- Special Force 2 vorgestellt. Neben den bekannten Klassikern wie dem Deathmatch soll das Spiel dan einiger weitere Modi für viel Abwechslung sorgen.

Erst vor Kurzem hatte Publisher Gameforge angekündigt, dass der Free-2-Play Multiplayer-Shooter S.K.I.L.L.- Special Force 2 nach einem erfolgreichen Start in Korea nun auch bald in Europa und Russland erscheinen soll. Nun haben die Verantwortlichen einige Details zu den Spielmodi verraten, die euch im Spiel erwarten sollen.

Darunter sind zunächst einmal einige Klassiker, die man auch aus anderen Spielen kennt. Allen vorand das klassische Deathmatch bzw. das Team-Deathmatch. Hier trägt derjenige den Sieg davon, der den schnellen Finger am Abzug hat und gut zielen kann. Darüber hinaus gibt es aber auch weitere Disziplnen wie Survival und Defense: Hier gilt es sich mit außerirdischen Invasoren auseinenander zu setzen und entweder insgesamt 30 Angriffswellen abzuwehren und dabei zu überleben (Survival) oder aber einen „Core“ gegen die heranstürmenden Aliens zu verteidigen (Defense).

Doch damit nicht genug, denn das Spiel bietet noch die Modi Seizure, Escape und Blasting: Im Seizure-Modus stehen sich zwei Teams gegenüber. Die Angreifer haben die Aufgabe, den feindlichen Bereich zu infiltrieren, geheime Informationen an sich zu bringen und damit an den Startpunkt zurückzukehren. Das andere Team verteidigt die Informationen gegen die Eindringlinge. Bei Escape hat ein Team die Mission, eine von zwei Funkstationen zu aktivieren und anschließend innerhalb von 30 Sekunden zur Evakuierungsstelle zu gelangen. Das gegnerische Team versucht, dieses Vorhaben zu vereiteln. In der Spielvariante Blasting treten zwei Teams gegeneinander an. Während die Angreifer versuchen, eine Bombe an einem von zwei Zielen anzubringen, setzten die Verteidiger alles daran, dies zu verhindern. Gelingt es den Angreifern, eine Bombe zu platzieren, kann diese innerhalb einer bestimmten Zeit noch entschärft werden.

Wem dies immer noch nicht reicht, der kann sich außerdem am Party-Modus versuchen, der mit Manhunt, Glass, Capture und Thunderrun über gleich 4 Sub-Modi verfügt. Manhunt ist ein Team-Deathmatch Modus, bei welchem die Teams abwechselnd in die Rolle der Spezialeinheiten und der außerirdischen Invasoren schlüpfen. Auch Glass ist eine Team-Deathmatch-Variante: Hier versuchen beide Teams, Glasplattformen unter dem Gegner zu zerstören, um ihn so in den Tod stürzen zu lassen. Bei Capture geht es darum, Flaggenpunkte zu erobern und zu halten, während sich bei Thunderrun die Angreifer durch verschiedene Verteidigungsabschnitte des gegnerischen Teams kämpfen müssen.


Über den Autor
Viktor | Editor/Redakteur

Viktor ist ein großer Fan von Glegenheitsspielen im Browser. Außerdem ist er äußerst aktiv in Sachen Social Games.


comments powered by Disqus