Slime Rancher

Wenn man Slime Rancher sieht und den Namen der Entwickler hört, dann muss man eigentlich zwangsläufig annehmen, dass Monomi Park aus Japan kommen, aber es sind Amerikaner. Mit seinen knuddeligen Schleimkreaturen, die an Kirby und Dragon Quest erinnern, wirkt das Spiel im ersten Moment wie ein typisch japanischer Titel, aber das Debüt-Projekt des Indie-Studios ist nicht einfach nur ein Abklatsch japanischer Gaming-Klischees, sondern hat einiges zu bieten.

Ihr übernehmt die Rolle von Beatrix LeBeau, einer jungen, hart arbeitenden Farmerin, die sich auf einem fernen Planeten eine Zukunft aufbauen will. Doch statt Rinderherden zu züchten oder Soja anzubauen, setzt sie auf Schleim. Das ist aber nicht etwa ein neuer Supertreibstoff, sondern eine Kreatur, die den ganzen staubigen Planeten bevölkert. Sie sehen ziemlich niedlich aus, sind zahlreich vorhanden und es gibt unzählige Arten von ihnen, was sie offenbar zum idealen Zuchttier macht.

Allzweckwaffe Vakuumsauger

Das wichtigste Werkzeug für einen Slime Rancher ist das sogenannte Vacpack, eine Art Vakuum-Gewehr, mit dem man fast alles ansaugen und somit mühelos einsammeln kann. Damit zieht ihr also los und fangt die ersten Slimes ein. Dabei könnt ihr euch frei bewegen und müsst die Umgebung gründlich erkunden, wenn ihr auch die selteneren Slimes entdecken wollt. Euren Fang bringt ihr anschließend zurück zur Farm, die anfangs noch sehr einfach aussieht, aber mit der Zeit (und viel Arbeit) zu einem echten Zuhause wird.

Wenn ihr die ersten Gehege gefüllt habt, müsst ihr die Slimes aber auch versorgen, denn mit dem Einfangen ist es noch nicht getan. Die Slimes werden nämlich nicht etwa zu leckerer Suppe oder einem Rohstoff verarbeitet, sondern sie müssen gehegt und gepflegt werden. Um eure vielen schleimigen Lieblinge zu versorgen, müsst ihr daher auch klassische Farmarbeit leisten und für sie Gemüse und Früchte anbauen. Diese könnt ihr dann mit dem Vacpack ernten und an sie verfüttern, wobei auch noch diverse andere Dinge auf dem Speiseplan stehen. Wenn sich die Slimes dann wohl fühlen und gut versorgt werden, dann machen sie viele Häufchen und genau darauf habt ihr es abgesehen. Ja, ihr habt richtig gelesen, in Slime Rancher macht man aus Schleimkacke Geld. Offenbar sind deren Hinterlassenschaften eine super Ressource und die gilt es im großen Stil zu sammeln, um sie gewinnbringend verkaufen zu können. Jede Art produziert dabei ihre eigene Marke und verlangt auch nach einer besonderen Ernährung. So essen manche von ihnen wirklich alles während andere beispielsweise nur Fleisch haben wollen.

Züchtet neue Arten von Slimes

Das Einfangen von Slimes ist jedoch nicht die einzige Möglichkeit, an die schleimigen Goldesel zu kommen. Auch die Zucht ist eine wichtige Möglichkeit, euren Bestand zu vergrößern. Dafür müsst ihr die Slimes aber nicht in Stimmung bringen, sondern sie mit den Häufchen anderer Slimes füttern, was zwar eklig klingt, aber gut funktioniert. Auf diese Weise entwickeln sich dann neue Arten, die Eigenschaften anderer Slimes erben. Doch dabei ist auch Vorsicht geboten, denn wenn ihr den Slimes das falsche gebt, verwandeln sie sich in bösartige Tarr-Slimes, die euch angreifen und bevorzugt die friedlichen Slime-Arten verspeisen. In diesem Fall müsst ihr euch mit Wasser zur Wehr setzen, denn das vertragen sie offenbar gar nicht. Ihr saugt also mit dem Vacpack Wasser ein und schießt damit auf die Tarr-Slimes oder ihr saugt sie ein und schleudert sie anschließend ins Meer.

Obwohl Slime Rancher noch relativ am Anfang der Entwicklung steht (aktuell ist es via Steams Early Access spielbar), hat es bereits viel zu bieten und auch die süße Comic-Optik kann sich sehen lassen. Man sollte den Titel also auf jeden Fall im Auge behalten.


Über den Autor
Roberto | Redakteur

Roberto begann seine Videospiel-Karriere mit dem SEGA Mega Drive und seit seinem ersten Kontakt mit Sonic und Co. sind Videospiele ein fester Bestandteil seines Lebens. Er hat eine besondere Schwäche für die Indie-Szene und experimentelle Spiele, die sich nicht den üblichen Genre-Konventionen unterwerfen.

Tipps

Slime Rancher Guide: Slime-Arten, Ressourcen, Upgrades uvm.

Unser Guide zu Slime Rancher bietet u.a. Infos zu den diversen Arten von Slimes, zu Nahrung und Ressourcen sowie den Upgrades.

18.03.2016 um 16:51 Uhr

Tags: Sandbox | Rollenspiel

Ähnliche Spiele

Scrap Mechanic | © © Corsual 2016 Scrap Mechanic
PC
Axolots neues Sandbox-Spiel Scrap Mechanic ist wie ein virtueller Baukasten, mit dem ihr allerlei verrückte Erfindungen bauen könnt.
Racecraft | © © Corsual 2016 Racecraft
PC
Vae Victis lässt euch in Racecraft auf zufällig generierten Rennstrecken um den Sieg fahren.
Dragon Quest Builders | © © Corsual 2016 Dragon Quest Builders
PS3 | PS4 | PSVita
Die beliebte Rollenspiel-Serie von Square Enix bekommt einen Ableger im Minecraft-Stil.
Fallout 4 | © © Corsual 2015 Fallout 4
PC | PS4 | Xbox One
Eine riesige Endzeitwelt, ein umfangreiches Crafting-System und etliche Abenteuer erwarten euch im voll verstrahlten Fallout 4.