Top 10 RPGs die wir auf dem Smartphone spielen wollen

In dieser Top 10 Liste stellen wir euch 10 Retro RPGs vor, die wir gerne auf Android und iOS spielen würden. 10 Games, die einen Platz in GooglePlay und iTunes verdient hätten.

Vor nicht allzu langer Zeit wurden die legendären Rollenspiele Baldurs Gate und Baldurs Gate 2 für Android und iOS veröffentlicht – und diese Games funktionierten auf dem kleinen Touchscreen hervorragend. Auch das RPG KOTOR hat es auf das iPad geschafft und begeistert dort genauso, wie einst auf Xbox und PC.

Deshalb stellt sich die Frage, weshalb es nicht bereits viel mehr der großen Retro RPGs auf den GooglePlay und iTunes Marktplätzen geschafft haben. Wir stellen zusammen, Rollenspiele uns noch fehlen.

 

Fallout & Fallout 2

Im Angesicht des Fallout 4 Hypes war es ja klar, dass die beiden Urgesteine des Endzeitepos in dieser Liste auftauchen würden.

Sowohl Fallout 1 als auch der zweite Teil spielen aus einer 2D Iso-Perspektive, und die Kämpfe laufen komplett rundenbasiert ab – perfekt also, um sich vor dem mobilen Bildschirm genau zu überlegen, was man als nächstes machen würde.

Die beiden Rollenspiel Klassiker sind äußerst textlastig – dank der höheren Auflösung moderner Smartphones und Tablets würde die Lesbarkeit mit entsprechenden Anpassungen im Vergleich zu den VGA Originalen deutlich gesteigert werden.

Das Ödland des nuklear verseuchten Amerikas hatte schon in den ersten beiden Teilen unglaublich viel zu bieten und bot dem Spieler enorme Entscheidungsfreiheit. Schon hier kann man sich für unterschiedliche Fraktionen entscheiden, und viele Gefahrensituationen auf mehrere Arten lösen.

Dabei ist insbesondere der zweite Teil auch geradezu unerträglich direkt, was die Grausamkeiten eines Krieges anbelangt. Bis heute ist es das einzige Spiel, in dem man Kinder töten kann. So viel Rückgrat muss man als Entwickler erst einmal haben!

Wenn man diese Titel auf dem Mobile Device hätte, dann könnte man diese fantastisch-grausame Welt auf dem Weg zur Arbeit erkunden. Und bei der Arbeit. Und eigentlich immer. Gebt uns Fallout 1 und 2 auf Android und iOS, aber bitte korrekt an die neue Steuerung angepasst!

Bis das so weit ist können wir uns zumindest mit Fallout Shelter die Zeit vertreiben – das ist zwar kein Rollenspiel in dem Sinne sondern geht spielerisch in eine völlig andere Richtung, es macht aber trotzdem Spaß und ist außerdem Free2Play.

 

Albion

Jetzt kommen wir zu einem waschechten Rollenspiel Geheimtipp: Albion aus dem Jahre 1995 von Bluebyte. Die deutschen Entwickler hatten sich damals bei der Erschaffung einer fiktiven Welt, die von zahlreichen, detailliert ausgearbeiteten Kulturen bevölkert wird, geradezu selbst übertroffen!

Dadurch, dass das Spielgeschehen sowohl aus der Iso- als auch Ego-Perspektive gespielt wird, konnte man sich damals als Spieler unheimlich tief in diese Welt hineinsaugen lassen. Als zwei Wissenschaftler stürzen wir mit unserem Raumschiff auf einem Planeten ab, der unter anderem von merkwürdigen Katzenmenschen bewohnt wird – und das, obwohl der Planet doch eigentlich unbewohnt sein sollte!

Auf modernen Desktop Rechnern kann Albion dank GOG.com seit kurzem nachgeholt werden. Dabei ist es absolut kein Wunder, dass dort eine Durchschnittswertung von vollen 5 Sternen erreicht wird – jeder, der dem Zauber dieses grandiosen Rollenspiels erlegen ist, konnte ihm bis heute nicht mehr entkommen!

Zwar kann man den Titel theoretisch dank DosBox bereits jetzt auf Android und iOS spielen, aber wir wünschen uns eine speziell für den Touchscreen angepasste Fassung.

Die textlastige Story, die Mischung aus Science Fiction und Fantasy, das rundenbasierte Kampfsystem, einfach die ganze Welt von Albion kann einen wochenlang in den Bann ziehen, und wenn das Inventarmanagement für den Touchscreen optimiert wäre, dann hätte man mit diesem Titel den optimalen Begleiter für unterwegs.

Nicht zu verwechseln ist Albion mit dem Sandbox MMORPG Albion Online, das gerade als ambitionierter Crossplatform Titel entwickelt wird. Beide Projekte haben nichts miteinander zu tun, allerdings ist auch Albion Online einen Blick wert.

Planescape: Torment

Wer denkt, dass RPGs wie Baldurs Gate und Pillars of Eternity eine komplexe und gut durchdachte Story haben, der sollte sich erstmal Planescape: Tornment von den Black Isle Studios anschauen. Genau wie Baldurs Gate basiert auch dieser Klassiker auf der Infinity Engine, was bedeutet dass wir hier eine Iso-Perspektive haben.

Zwar gibt es natürlich auch viele Kämpfe, aber der Schwerpunkt liegt hier eindeutig auf der Geschichte. Die Menge an Dialogen, die im Deutschen nicht vertont sind, ist bis heute nahezu unübertroffen.

Und das Beste dabei: das Lesen lohnt sich, denn die erwachsene Geschichte behandelt eine so große Bandbreite an philosophischen und moralischen Themen, dass man dieses RPG im Grunde schon als echte Kunst verstehen kann.

Der Spieler schlüpft in die Rolle den Namenlosen, der sich an nichts erinnern kann, und bekommt schon bald einen schwebenden Totenkopf als Begleiter zugeteilt. Jetzt muss er herausfinden, weshalb er scheinbar unsterblich ist, wobei dem Spieler stets mehrere Lösungsmöglichkeiten angeboten werden. Auch welche ohne Gewalt!

Die Mobile Umsetzungen von Baldurs Gate 1 und 2 haben es vorgemacht: klassische Infinity Games können sehr wohl auf Smartphone und Tablet funktionieren. Jetzt wollen wir auch diesen Meilenstein, der bis heute in Sachen Geschichtenerzählung ganz oben mit dabei ist, unterwegs genießen können!

Pokémon

Pokémon: der ganz persönliche Goldesel von Nintendo. Das Pokémon Franchise trägt einen großen Teil dazu bei, dass Nintendo noch immer seine Unabhängigkeit bewahren kann, und im Gegensatz zum einstigen Rivalen SEGA noch immer eigene Spieleplattformen auf den Markt bringen kann.

Vor nicht allzu langer Zeit verkündete Nintendo den Einstieg in den Mobile Markt. Wird das etwa bedeuten, dass wir endlich ein Pokémon Spiel auf Android und iOS bekommen werden?

So schön diese Idee auch sein mag – sie ist sehr, sehr unwahrscheinlich. Das erste Smartphone Projekt nennt sich „Miitomo“, und ist im Grunde nichts anderes als eine Chat- bzw. Socialapp. Damit sollen Kunden auf die Möglichkeiten der Nintendo Konsolen hingewiesen werden – oder mit anderen Worten: es wird auch weiterhin auf Nintendos eigenen Plattformen getanzt, aber man stellt ein paar Schilder im Mobile Dschungel auf, damit mehr Leute zum Ball finden.

Schade eigentlich, denn die jährlichen Pokémon Games, die früher auf Gameboy bzw. DS und heute auf 3DS erscheinen ließen sich hervorragend für Smartphones umsetzen. Über die GooglePlay bzw. iTunes Anbindung ließe sich Handel treiben, und es könnte Ligen geben, in denen sich zig Tausend Spieler messen könnten. Das wär schön, aber wir müssen uns damit abfinden: in absehbarer Zeit wird es das nicht geben.

 

Zelda

Ja, sicher, das wird wahrscheinlich niemals passieren, aber man wird doch noch träumen dürfen! Egal ob es jetzt die Konvertierung eines Klassikers wäre, oder ein neuer Teil, der speziell für Smartphones entwickelt wurde – ein waschechtes Zelda auf Android und iOS wäre ein Traum!

Schon immer hat die legendäre Action Rollenspiel Reihe auch auf mobilen Plattformen für Furore gesorgt – sei es das traumhafte Links Awakening auf GameBoy, die Windwaker Fortsetzungen auf Nintendo DS oder eben Ocarina of Time auf dem 3DS – jeder Zelda Teil funktioniert perfekt auf den jeweiligen Plattformen.

Sicher, ohne echte Buttons könnte das schon etwas kniffelig werden. Der typische Touchscreenjoystick und die Touchscreenbutton würden bei vielen Spielern sicherlich Probleme bereiten, insbesondere auf kleineren 5 Zoll Geräten.

Doch die beiden Nintendo DS Zeldas haben bereits eindrucksvoll gezeigt, wie sehr die Reihe in der Lage ist, neue Steuerungsmethoden zu adaptieren. Wenn es nun ein komplett neues Zelda gäbe, das alle Möglichkeiten eines Tablets und Smartphones perfekt ausnutzen würde… - Nun, bevor das passiert, wird es eher in der Wüste schneien. Ist aber ein schöner Traum.

Seite 1 | Seite 2