Simulationsspiele auf corsual.com

Macht mit uns eine Reise durch die bunte Welt der Simulationsspiele. Auf Corsual findet ihr von Flug- und Weltraumsimulationen über Eisenbahn- und Städtebausimulationen bis hin zu Landwirtschaft-, LKW- und Jagd-Simulationen alles, was das Genre der Simulatoren zu bieten haben.

Naval Action | © © Corsual 2016 Naval Action
PC
Im MMO Naval Action stecht ihr mit mächtigen Segelschiffen in See, um als Freibeuter oder Händler reich zu werden.
World's Dawn | © © Corsual 2016 World's Dawn
PC
World's Dawn will das beschauliche Farmer-Leben von Harvest Moon auf den PC bringen.
American Truck Simulator | © © Corsual 2016 American Truck Simulator
PC | Mac | Linux
Im American Truck Simulator dürft ihr mit imposanten Trucks allerlei Waren quer durch den Westen der USA transportieren.
Squad | © © Corsual 2016 Squad
PC
Die Macher der Project Reality-Mod wagen sich mit Squad an ihren ersten kommerziellen Titel.
Guitar Hero Live | © © Corsual 2015 Guitar Hero Live
Xbox360 | PS3 | WiiU | PS4 | Xbox One
Nach fünf Jahren Abstinenz ist Guitar Hero mit neuer Plastikgitarre und frischem Look zurück. Diesmal steht ihr auf einer echten Bühne.
Football Manager 2016 | © © Corsual 2015 Football Manager 2016
PC | Linux | Mac
Der Football Manager 2016 bietet eine äußerst realistische Simulation der Fußballwelt und macht euch zum Trainer eures Lieblingsvereins.
Anno 2205 | © © Corsual 2015 Anno 2205
PC
Die Zukunft hat begonnen. In Anno 2205 besiedelt ihr nicht nur Inseln auf Mutter Erde, sondern macht euch sogar den Mond untertan.
Dovetail Games - Euro Fishing | © © Corsual 2015 Dovetail Games - Euro Fishing
PC
Mit malerischer Grafik und realistischer Mechanik will Euro Fishing die Angel-Fans begeistern.
Empire TV Tycoon | © © Corsual 2015 Empire TV Tycoon
PC | Mac
In Empire TV Tycoon baut ihr euren eigenen TV-Sender auf, produziert eigene Inhalte und geht auf Qoutenfang.
Deer Hunter 2016 | © © Corsual 2015 Deer Hunter 2016
Android | iOS
Die Jagdsaison ist eröffnet und mit dem kostenlosen Deer Hunter 2016 könnt ihr das Wild sogar mit dem Smartphone erlegen.
Shoppe Keep | © © Corsual 2015 Shoppe Keep
PC | Mac | Linux
Verkehrte Welt: Im Indie-Titel Shoppe Keep seid ihr nicht der tapfere Held, sondern Besitzer eines typischen Item-Shops für Tränke und Ausrüstung.
Fishing Planet | © © Corsual 2015 Fishing Planet
PC
In der Free-To-Play Simulation Fishing Planet schnappt ihr euch eine Angel und zieht an malerischen Seen dicke Fische an Land.
Fallout Shelter | © © Corsual 2015 Fallout Shelter
Android | iOS
Im Mobile-Ableger der Fallout-Reihe, Fallout Shelter, bringt ihr Überlebende der Apokalypse in einem Bunker unter und trainiert ihre Skills.
PES Club Manager | © © Corsual 2015 PES Club Manager
iOS | Android
Konamis PES Club Manager macht euch zum Chef eurer eigenen Fußballmannschaft. Erstellt eure Traum-Elf mit bekannten Profi-Sportlern!
Empyrion – Galactic Survival | © © Corsual 2015 Empyrion – Galactic Survival
PC
In Empyrion – Galactic Survival baut ihr im Minecraft Stil ein riesiges Mutterschiff und erforscht. Bzw. bebaut dann unzählige Planeten in einer riesi...
Jurassic World: Das Spiel | © © Corsual 2015 Jurassic World: Das Spiel
iOS
In Jurassic World: Das Spiel errichtet ihr nicht nur einen Dino-Vergnügungspark, sondern trainiert eure schuppigen Monster für Arena-Kämpfe.
Wings! Remastered Edition | © © Corsual 2015 Wings! Remastered Edition
PC | Android | iOS | Mac
In Wings Remastered schlüpft ihr in die Rolle eines Piloten, der während des Ersten Weltkriegs an vorderster Front für die Alliierten kämpft.
Minions Paradise | © © Corsual 2015 Minions Paradise
iOS | Android
Begebt euch in Minions Paradise auf eine tropische Insel und erschafft einen fabelhaften Spielplatz für die gelben Helden der "Despicable Me"-Filme!
Bus Simulator 2015 | © © Corsual 2015 Bus Simulator 2015
iOS | Android
Im Bus Simulator 2015 könnt ihr auf Android und iOS kostenlos zum Busfahrer werden, und müsst versuchen, eure Fahrgäste rechtzeitig an den Bushalteste...
Reign of Kings | © © Corsual 2015 Reign of Kings
PC
In Survival-Game Reign of Kings vom Indie-Studio Codehatch kämpfen raubeinige Ritter in einer mittelalterlichen Umgebung ums Überleben.

Simulationsspiele

Die Computer wurden ja einst zu rein wissenschaftlichen Zwecken erfunden und daher sind die Simulationen auch eng mit der Geschichte des Computers verbunden. Doch die trockenen Zahlenschubsereien von damals haben sich im Laufe der Jahrzehnte zu komplexen und manchmal auch sehr amüsanten Nachbildungen der realen Welt entwickelt. Die Vielschichtigkeit des Genres ist daher zumindest theoretisch ebenso groß wie die der Welt, da fast jeder Aspekt irgendwie simuliert werden kann. Realismus spielt dabei natürlich immer eine Rolle, aber die Ausprägung ist dabei sehr unterschiedlich und für viele ist das auch einer der entscheidenden Punkte, wenn es um die Frage geht, ob eine Simulation eben auch ein Spiel ist. Natürlich würde keiner auf die Idee kommen, die Simulationen eines Meteorologen, aus der Erdbebenvorhersage oder der Stadtplanung als Spiel zu bezeichnen, aber es gibt eben auch Software, die sich derart realistisch verhält, dass sie sowohl als Spielerei als auch zur Forschung und dergleichen genutzt werden kann.

der traum vom fliegen

Seinen Anfang nahm das Genre der Simulationsspiele bereits in den frühen Achtzigern. So erschien schon 1982 die erste Version des Microsoft Flight Simulator, einer Marke, die bis heute existiert und inzwischen auf mehr als ein Dutzend Titel zurückblicken kann. Obwohl man insbesondere die frühen Ableger dieser Reihe heute nur noch belächeln kann, ist gerade die Nische der Flugsimulationen eines der Aushängeschilder des gesamten Genres. Nur wenige Simulationen lassen die Grenzen zwischen ernsthafter Simulation mit wissenschaftlichem oder professionellem Hintergrund und den Hobbyisten so sehr verschwimmen. Das Cockpit einer gigantischen Passagiermaschine bekommen nur wenige Menschen je zu Gesicht und noch weniger von ihnen dürfen tatsächlich das Steuer übernehmen. Darum haben sich einige Flugfans entschieden, in ihrem Keller ihr eigenes Cockpit zu bauen, das ihnen dank anspruchsvollen Simulationen erlaubt, unter authentischen Bedingungen den Alltag von Piloten nachzuspielen.

einsteigen bitte: virtuelle eisenbahn

Viele Simulationen gehen in eine ganz ähnliche Richtung und konzentrieren sich ebenfalls auf Vehikel und Maschinen, die zwar jeder kennt, aber für gewöhnlich nur ein kleiner Personenkreis bedienen darf bzw. kann. Neben den Flugzeugen sind das vor allem Züge aller Art, was eigentlich nicht groß überraschen dürfte, denn schon lange vor dem Siegeszug der Heimcomputer waren Modelleisenbahnen ein beliebtes Hobby und Titel wie Train Simulator 2016 oder Railroad X sind im Grunde nur der nächste logische Schritt für diesen Zeitvertreib. Sie brauchen weniger Platz, kosten weniger Geld, und sind der Realität vermutlich näher als es ein kleiner Plastikzug je sein kann. Dank der World of Subways Serie könnt ihr sogar die berühmtesten U-Bahnen der Welt steuern. Selbst wenn es gar nicht darum geht, selbst im Führerhaus der Bahn zu sitzen, sondern das Interesse eher dem Bau der Strecken und den Fahrplänen gilt, findet sich eine passende Simulation. Spiele wie Railroad Tycoon 3 oder Sid Meier's Railroads bieten euch den Chefsessel an, von dem aus ihr neue Strecken plant, euren Maschinenpark zusammenstellt und die Pläne optimiert.

städte bauen und den verkehr regeln

Doch beim Bahnchef muss es nicht bleiben, denn es gibt unzählige Wirtschaftssimulationen (kurz WiSim), die sich Themen wie Stadtplanung, Verkehr, Infrastruktur und dergleichen widmen. Der wohl berühmteste Vertreter dieses ist dabei ohne Zweifel SimCity, das von Will Wright bereits1989 erdacht wurde. Doch was viele gar nicht wissen, die langjährige Serie war nicht das erste Spiel, das euch am Computer eine blühende Stadt mit Straßen, Wohnhäusern und Industriegebieten bauen ließ. Schon vier Jahre vor SimCity erschien nämlich Fortune Builder auf dem ColecoVision und bot trotz der technischen Einschränkungen der Konsole viele Elemente, die sich später auch in Will Wrights Hit-Simulation wiederfanden. Nachdem EA mit der 2013er Version von SimCity jedoch viele Spieler verärgert hatte, nutzte der kleine Entwickler Colossal Order 2015 die Gunst der Stunde und sicherte sich mit Cities: Skylines die Genre-Krone.

Der Erfolg des Spiels kam jedoch nicht aus dem Nichts, denn Colossal Order hatten zuvor bereits die Cities in Motion Serie entwickelt und von dort war der Sprung zu einem gelungenen SimCity-Konkurrenten nicht mehr groß. Cities in Motion machte euch nicht zum Bürgermeister, der sich quasi um alles kümmern muss, sondern konzentrierte sich auf einen einzelnen und zudem extrem wichtigen Aspekt einer Stadt, nämlich dem Verkehr. In detailgetreuen Nachbildungen europäischer Metropolen wie Berlin, Wien oder Amsterdam müsst ihr dafür sorgen, dass Einwohner und Güter zügig von A nach B kommen. Mit Übersicht und Planung müssen dabei die unzähligen Vehikel auf Straßen, Flüssen und Schienen in Einklang gebracht werden. Vergleichbar, aber deutlich weniger erfolgreich, sind zum Beispiel Industrie Gigant und Transport Gigant.

harte arbeit: baustellen, landwirtschaft und fernfahrer

Mit dem Transport von Waren beschäftigt sich auch der Euro Truck Simulator, aber hier tauscht ihr das Büro des Stadtplaners gegen die Fahrerkabine eines LKWs. Für Speditionen fahrt ihr Güter aller Art quer durch Europa und müsst euch dabei an einen strikten Zeitplan halten, ohne mit den geltenden Verkehrsregeln zu brechen. Insbesondere der zweite Teil überzeugt dabei mit seinem gigantischen Straßennetz, hübscher Grafik und mehr als 60 europäischen Städten nicht nur Simulations-Fans. Mit der Zeit könnt ihr euch sogar eine eigene Firma mit einer richtigen LKW-Flotte aufbauen. Zahlreiche Modelle, Tuning-Optionen und Mods sorgen für zusätzliche Motivation.

Das ist aber nur einer von vielen Jobs, die in der echten Welt nicht unbedingt begehrt sind, aber als Computerspiel viele Fans haben. So entwickelt zum Beispiel der deutsche Entwickler Giants Software seit einigen Jahren sehr erfolgreich den Landwirtschaftssimulator. Hier übernehmt ihr die Rolle es hiesigen Farmers, der mit diversen Landmaschinen seine Felder bestellt. Dabei müsst ihr aber nicht nur Geschick beim Einsatz von Traktor und Mähdrescher beweisen, sondern auch die Finanzen im Auge behalten, um neues Ackerland und zusätzliche Maschinen kaufen zu können. Um große Maschinen geht es auch in Spielen wie dem Construction Simulator, wo ihr mit Bagger, Kran, Kipplaster und Co. auf Baustellen arbeitet oder Spintires, das euch mit obskuren Fahrzeugen aus Osteuropa durch schwieriges Gelände jagt.

Virtueller Notfall: Polizei, Feuerwehr & Co.

Es gibt aber auch Simulationen, die sich deutlich dramatischeren Berufen widmen. So erlebt ihr zum Beispiel in Enforcer: Police Crime Action den harten Alltag der amerikanischen Polizei. Dabei gehören das Aufstellen von Radarfallen und Straßenkontrollen genauso zu euren Aufgaben wie die Festnahme von Verdächtigen oder Razzien bei Drogendealern. Weniger martialisch, aber dafür nicht minder dramatisch geht es hingegen in Spielen wie Rescue 2: Everyday Heroes zu. Hier schlüpft ihr in die Rolle eines Einsatzleiters bei der Feuerwehr und müsst in kürzester Zeit auf Notfälle reagieren. Schlechte Planung oder zu lange Reaktionszeiten kosten euch hier virtuelle Leben.

Wer sich jedoch nicht mit der Simulation von nur einem Aspekt des Lebens zufriedengeben will, der greift wohl besser zu Spielen wie der legendären Sims-Reihe von EA bzw. Maxis. Hier dürft ihr von der Geburt bis zum Tod wirklich alle Facetten des Lebens virtuell nachspielen. Trotz vieler Möglichkeiten vergessen dabei aber gerade die Sims nie, dass es eben am Ende nur ein Spiel ist und so ist es ideal, um dem echten Leben einen Moment zu entfliehen.

Der Weltraum ruft

Während Lokführer, Pilot oder Bürgermeister Berufe sind, die man mit viel Arbeit durchaus erreichen kann, ist der Weg zu den Sternen selbst für die fleißigsten unter uns kaum zu schaffen. Doch auch hier haben die Simulationen die Lösung, denn es gibt ein ganzes Sub-Genre, das sich nur dem Weltraum und der Entdeckung neuer Welten widmet.

Allen voran sind das die klassischen Space-Sims, welche 1984 mit David Brabens Elite ihren Anfang nahmen und 1990 mit dem Beginn von Chris Roberts Wing Commander-Serie enorm populär wurden. Letzterer legte auch den Grundstein für Freelancer, das, sieht man mal von Egosofts X-Serie ab, lange Zeit der letzte große Einzelspieler-Titel dieser Art war. 2003, also im gleichen Jahr, in dem auch Freelancer erschien, begann auch die Erfolgsgeschichte von EVE Online. Der Debüt-Titel des isländischen Entwicklers CCP Games verwandelte das Konzept der Space-Sim in ein hochkomplexes MMORPG, das inzwischen von mehr als einer halben Million Abonnenten gespielt wird. Diese hält man seit dem Start des Spiels mit mehr als 20 Erweiterungen bei Laune. Abgesehen von dieser Erfolgsgeschichte geriet das Genre jedoch für viele Jahre in Vergessenheit.

Das änderte sich 2012 jedoch schlagartig, denn sowohl Chris Roberts als auch David Braben meldeten sich mit neuen Spielen zurück. Star Citizen und Elite: Dangerous sind als spirituelle Fortsetzungen ihrer früheren Kult-Titel gedacht und sollen das Genre inhaltlich und technisch in neue Dimensionen katapultieren. Für die Finanzierung wandten sich die Entwickler-Legenden an die Fangemeinde, die binnen kürzester Zeit über Crowdfunding-Kampagnen unzählige Millionen zusammentrug. Dank diesem Budget wird die Entwicklung zwar noch einige Jahre andauern, aber spielbar sind die Titel schon jetzt.

Neben solchen Spielen gibt es aber auch noch Simulationen, die sich vor allem auf die Kolonisierung konzentrieren. Ein gutes Beispiel dafür ist Space Engineers, in dem ihr aus unzähligen Bauteilen funktionierende Raumschiffe und Raumstationen konstruieren müsst. Grundlage dafür bildet eine realistische Physiksimulation, durch die alle Teile in jeder nur erdenklichen Art verbaut und natürlich auch beschädigt werden können. Auch der Abbau von Ressourcen auf Asteroiden und die Kooperation mit anderen Spielern sind dabei wichtig.

Eine richtige Kolonie baut ihr hingegen in Madruga Works Planetbase. Auf drei Planeten mit sehr unterschiedlichen Klimabedingungen müsst ihr für eure Weltraumsiedler eine neue Heimat errichten. Diese muss nicht nur von Gefahren wie Sandstürmen und Sonneneruptionen schützen, sondern sie auch mit frischem Sauerstoff sowie Nahrung und Trinkwasser versorgen. Um das zu gewährleisten, macht ihr euch die besonderen Fähigkeiten eurer Siedler zunutze und baut natürlich auch die lokalen Ressourcen des Planeten ab.

Doch bevor ihr im All Raumbasen bauen könnt, müsst ihr natürlich erst mal die Erde verlassen und auch dafür gibt es die passende Simulation. Im Indie-Spiel Kerbal Space Program müsst ihr eine knudellige Alienrasse dabei helfen, ihren Weg in den Weltraum zu finden. In einem riesigen Hangar baut ihr dazu eine Vielzahl unterschiedlichster Teile zu Raketen und Raumschiffen zusammen. Dabei sind die spezifischen Eigenschaften der gewählten Bauteile und natürlich die Physik von entscheidender Bedeutung. Da es unzählige Kombinationsmöglichkeiten gibt und eure Ressourcen je nach Spielmodus beschränkt sind, bleibt es auch noch nach dem ersten erfolgreichen Start spannend.

Auf der Pirsch: Virtuell angeln und jagen

Wer fernab der wilden Natur lebt oder einfach das Töten echter Tiere für falsch hält, der kann auf zahlreiche Simulatoren zurückgreifen, die sich dem Erlegen virtueller Tiere widmen. Es gibt dabei zwei große Themen: Angeln und Jagen. Bei letzterem gibt es schon seit den Neunzigern eigentlich nur zwei große Serien, die sich diese Nische teilen. Zum einen wäre da die Deer Hunter-Reihe, die rund ein Jahrzehnt lang exklusiv für den PC entwickelt wurde und dort lange Zeit viele Fans fand. Seit Deer Hunter 3 erscheinen die Spiele jedoch nur noch für Smartphones und Tablets. Die einzige Ausnahme ist Deer Hunter Online, dass ihr direkt im Browser spielen könnt. Noch bekannter sind jedoch die Cabela's Games, die vor allem mit den Serien Big Game Hunter und Dangerous Hunts beachtliche Erfolge feierten. Im Kern unterscheiden sich die Marken aber kaum voneinander, denn beide lassen euch meist ohne größeren Anspruch mit Waffen aller Art auf recht wehrlose Tiere schießen. Konkurrenz bekamen die beiden Platzhirsche zuletzt vom Free to Play-Spiel The Hunter, einer Jagd-Simulation vom bekannten Entwickler Avalanche Studios (u.a. Just Cause).

Weitaus weniger martialisch geht es hingegen beim Angeln zu. Hier braucht ihr nur eure Angelrute, einen guten Köder und Geduld, um zum Erfolg zu kommen. Darum legen die Angelsimulationen auch mehr Wert auf eine schöne Umgebung und eine entspannte Spielatmosphäre, die dem echten Angeln oft recht nahe kommt. Anders als bei den Jagd-Spielen gibt es jedoch keine etablierten Serien, sondern immer mal wieder einzelne Vertreter. Mit Spielen wie SEGA Bass Fishing haben die Titel von heute aber nicht mehr so viel gemeinsam. Das kostenlose Fishing Planet und Dovetail Games - Euro Fishing sind waschechte Simulationen, die von der Umgebung über die Ausrüstung bis hin zu Details wie dem Wetter oder dem Verhalten der Fische alles realistisch nachbilden wollen.

Natürlich sind das noch längst nicht alle Facetten des unglaublich umfangreichen Genres der Simulationsspiele, aber es zeigt schon ganz deutlich, dass hier für so ziemlich jeden etwas dabei ist.