Star Crusade CCG

Card Games gibt es zwar schon ewig, aber erst mit Hearthstone sind sie so richtig populär geworden. Diesen Erfolg hätten natürlich auch andere gern und Xim Inc. geht es da nicht anders. Mit Star Crusade CCG haben sie daher nun ihr eigenes Hearthstone entwickelt, das dem Blizzard in vielerlei Hinsicht ähnelt, aber auf ein SciFi-Design statt auf Fantasy setzt.

Wie üblich baut ihr euch zunächst ein sogenanntes Deck, wobei die sechs Rassen des Spiels auch jeweils eigene Spezial-Karten haben. Zu Beginn einer Partie habt ihr dann einen Energiepunkt und mit jedem Zug erhöht sich der Maximalwert um einen weiteren Punkt. Die braucht ihr auch, denn nur damit könnt ihr eure Karten auch ausspielen, wobei ihr je nach Karte unterschiedlich viele Punkte braucht. Eine eher schwache Karte könnt ihr daher fast immer spielen, aber eure richtig guten Karten dürft ihr erst später ins Rennen schicken. Nicht verbrauchte Energie verfällt zwar, aber dafür habt ihr beim nächsten Zug wieder die volle Zahl zur Verfügung.

Wer Hearthstone gespielt hat, dem dürften die nächsten Features von Star Crusade CCG ebenfalls bekannt vorkommen. So müsst ihr etwa für den Sieg die Lebenspunkte des Kontrahenten bzw. dessen Helden auf null bringen. Gleichzeitig verfügt der Held auch über eine individuelle Spezialfähigkeit. Damit die Spieleröffnung kein zu großer Vorteil ist, bekommt der andere einen zusätzlichen Energiepunkt. Ihr könnt auch Karten gleich zu Beginn aussortieren, wenn sie nicht in den Plan passen und natürlich haben auch die Karten selbst Lebenspunkte. Darüber hinaus gibt es auch noch eine Vielzahl von Effekten, die das Verhalten einer Karte temporär beeinflussen können. Auf diese Weise verfehlt sie beispielsweise den nächsten Angriff oder ihr müsst zwingend eine bestimmte Karte attackieren.

Die Karten sind allesamt von diversen SciFi-Themen inspiriert und gehören zumeist einer bestimmten Rasse an. Die Wahl eures Helden legt also auch ein Stück weit fest, welche Karten ihr nutzen könnt. Es gibt jedoch auch noch neutrale Karten, die von allen genutzt werden können. Jede Rasse ist zudem auf einen bestimmten Spielstil spezialisiert und bevorzugt beispielsweise besonders starke Angriffe oder subtilere Taktiken wie etwa die Übernahme oder Manipulation gegnerischer Karten. Ein Deck besteht aus 25 bis 40 Karten, wobei ihr immer nur maximal zwei identische Karten mitnehmen dürft. Erwähnenswert ist dabei auch, dass die Größe eures Decks auch die Lebensenergie eures Helden bestimmt.

Für Siege gegen andere Spieler und tägliche Sonderaufgaben erhaltet ihr Credits, die ihr dann in Booster Packs investiert. Die enthalten jeweils sechs Karten, wobei die Qualität der Karten dem Zufall überlassen ist. Es gibt insgesamt fünf verschiedene Güteklassen angefangen bei Regular über Elite bis hin zu Paragon. Die einfachen Regular-Karten bekommt ihr natürlich recht häufig und die besonders starken Paragon-Karten nur äußerst selten, aber immerhin findet sich in jedem Booster mindestens eine Elite-Karte. Leider unterscheidet sich Star Crusade CCG auch in diesem Bereich nur wenig von den meisten Free-to-Play Card Games, so dass man mit echtem Geld spürbar einfacher an tolle Karten kommt, aber dieses Problem hat man selbst bei den echten Trading Card Games.


Über den Autor
Roberto | Redakteur

Roberto begann seine Videospiel-Karriere mit dem SEGA Mega Drive und seit seinem ersten Kontakt mit Sonic und Co. sind Videospiele ein fester Bestandteil seines Lebens. Er hat eine besondere Schwäche für die Indie-Szene und experimentelle Spiele, die sich nicht den üblichen Genre-Konventionen unterwerfen.

Tipps

Star Crusade CCG Guide: Tipps zu Karten, Effekten & Aktionen

In unserem kurzen Guide zu Star Crusade CCG geben wir Tipps und erläutern die verschiedenen Aktionen, Effekte und Zustände.

18.03.2016 um 16:50 Uhr

Tags: Trading-Cards

Ähnliche Spiele

Spellweaver | © © Corsual 2016 Spellweaver
PC
Das kostenlose Card Game Spellweaver wandelt irgendwo zwischen Hearthstone und Magic: The Gathering.
Cards and Castles | © © Corsual 2015 Cards and Castles
Android | iOS | PC | Mac
Cards and Castles mischt in Cartoon-Optik Elemente von Trading Card Games und Grid-basierter Strategie.
Magic Duels | © © Corsual 2015 Magic Duels
iOS | PC
Im Mobile-Kartenspiel Magic Duels stellt ihr euer eigenes Kartendeck aus magischen Kreaturen zusammen und tretet gegen Spieler aus aller Welt an.
Card Hunter / Loot & Legends | © © Corsual 2015 Card Hunter / Loot & Legends
PC | Mac
Das Free to Play-Game Card Hunter ist wohl eine der besten Kombinationen aus Card Game und digitalem Brettspiel.