Star Wars: Commander

Mit Star Wars: Commander bringt Disneys Studio LucasArts ein weiteres free-to-play Mobilegame aus dem berühmten Krieg-der-Sterne-Universum auf den Markt. Im Aufbau-Strategiespiel beginnt ihr eure Kommandeurs-Karriere damit, euch für eine Seite zu entscheiden. Ihr könnt euch entweder auf die dunkle Seite der Macht schlagen und mit Darth Vader und Co. für das Imperium kämpfen oder ihr stellt euch auf die Seite der Rebellen und zieht mit berühmten Helden wie Han Solo und Prinzessin Leia ins Gefecht. Beide Fraktionen sind grundsätzlich gleich stark, allerdings stehen euch in Star Wars: Commander je nach Wahl spezifische Einheitentypen und Technologien zur Verfügung. Insofern ist die Entscheidung im Prinzip nur Geschmackssache und nicht ausschlaggebend für den weiteren Erfolg.

Nun beginnt ihr wie üblich in Strategiespielen mit dem Ausbau eurer kleinen Basis. Ihr müsst einerseits Produktionsstätten errichten, um beispielsweise den Nachschub an Credits und Metall zu gewährleisten, andererseits aber auch starke Verteidigungsbauten aus dem Boden stampfen. In Star Wars: Commander betretet ihr nämlich eine gefährliche Welt, in der es jederzeit passieren kann, dass jemand über eure Siedlung hereinbricht. Sofern ihr jedenfalls den Anfängerschutz hinter euch lasst, was sofort passiert, sobald ihr einen anderen Spieler angreift. Außerdem baut ihr eine Kaserne, in der ihr allerlei unterschiedliche Einheiten trainiert. Ist das Training abgeschlossen, stehen euch die tapferen Kämpfer für Einsätze zur Verfügung. Je weiter ihr in Star Wars: Commander im Level aufsteigt, desto mächtigere Einheiten könnt ihr in den Kampf schicken. Beachtet aber, dass alle Einheiten, die ihr in einem Gefecht einsetzt, in jedem Fall verloren sind, ganz egal, ob sie den Einsatz überlebt haben oder nicht.

Einen Überblick über mögliche Einsätze bietet euch in Star Wars: Commander das Missionsmenü. Die Aufgaben folgen einem Story-Leitfaden und werden natürlich im Laufe der Zeit immer schwieriger. Mitunter bekommt ihr aber Schützenhilfe von berühmten Persönlichkeiten aus dem Star-Wars-Universum. Wenn ihr einen Einsatz mit mindestens einem Stern absolviert habt, gibt’s Belohnungen. Die Belohnung für das gesamte Kapitel erhaltet ihr aber nur, wenn ihr alle Einzelmissionen mit der maximalen Anzahl von drei Sternen schafft. Außerdem habt ihr in Star Wars: Commander regelmäßig die Chance, sogenannte Kampagnen durchzuspielen, was nicht nur für Abwechslung sorgt, sondern euch auch zusätzliche Beute beschert.

Star Wars: Commander Kristalle sammeln und Wartezeiten abkürzen

Die meisten Sachen bezahlt ihr in der kostenlosen App Star Wars: Commander mit Credits und Metall. Es gibt aber auch eine kostenpflichtige Premiumwährung, die Kristalle. Die verdient ihr manchmal bei Missionen oder wenn ihr rund um eure Basis herum Schutthäufen wegräumt. Mit Kristallen könnt ihr in erster Linie Wartezeiten überspringen, beispielsweise beim Training von Einheiten oder beim Auf- und Ausbau von Gebäuden.

Wenn ihr das Spiel mit eurem Facebook-Account verknüpft, habt ihr die Möglichkeit, Star Wars: Commander auf verschiedenen Geräten zu spielen, zum Beispiel auf dem Smartphone und dem Tablet. Außerdem könnt ihr euch mit Freunden in sogenannten Trupps organisieren. Das sind Allianzen, die dem gegenseitigen Schutz dienen und es euch ermöglichen, Strategien gegen die feindliche Fraktion auszuhecken.

Ihr könnt euch Star Wars: Commander kostenlos für iPhone, iPad oder iPod Touch herunterladen.


Über den Autor
Silvio Wagner | Redakteur

Silvio liebt alles, was auch nur ansatzweise mit Strategie zu tun hat. Zur Abwechslung stürzt er sich aber auch gerne mal in MMORPGs wie Tribal Wars 2.

Neuigkeiten

Star Wars: Commander trägt den Krieg in neue Welten

Ein ewig andauernder Krieg schwappt schon mal auf andere Welten über, so auch in Star Wars: Commander. Unter anderem wartet Hoth auf euch.

22.07.2015 um 11:08 Uhr

Tipps

Star Wars: Commander Truppen – Soldaten, Rebellen und Sturmtruppen

Rebellen und Imperium stehen in Star Wars: Commander verschiedene Einheiten zur Verfügung. Bei uns erfahrt ihr mehr über die freischaltbaren Truppen. ...

18.03.2016 um 15:09 Uhr

Star Wars: Commander Verteidigungs-Tipps für eine gut gesicherte Basis

Wir geben euch einige Infos rund um die Abwehranlagen in Star Wars: Commander und verraten euch, wie ihr sie am besten platziert.

18.03.2016 um 15:08 Uhr

Star Wars: Commander Einsteigertipps: Basisausbau und Missionen

Wir verraten euch, wie ihr euch in Star Wars Commander auf den intergalaktischen Krieg vorbereitet!

18.03.2016 um 15:08 Uhr

Tags: Science-Fiction | Strategie | Weltraum

Ähnliche Spiele

Rebel Galaxy | © © Corsual 2016 Rebel Galaxy
PC | Mac
Rebel Galaxy will sich mit interessanten Ideen vom Einheitsbrei der Space-Sims abheben.
Anno 2205 | © © Corsual 2015 Anno 2205
PC
Die Zukunft hat begonnen. In Anno 2205 besiedelt ihr nicht nur Inseln auf Mutter Erde, sondern macht euch sogar den Mond untertan.
Anno 2205: Asteroid Miner | © © Corsual 2015 Anno 2205: Asteroid Miner
Android | iOS
Ressourcen für Anno 2205 sammeln, auch wenn ihr gar nicht am PC sitzt? Das 3-Gewinnt-Spiel Asteroid Miner macht's möglich.
Into the Stars | © © Corsual 2015 Into the Stars
PC
Into the Stars macht euch zum Kapitän eures eigenen Raumschiffs mit dem ihr völlig frei das Weltall erkunden dürft.