Stranded Deep

Der Strom an neuen Survival-Games reißt einfach nicht ab und bei so vielen Titeln, wird es nicht nur immer schwerer, den Überblick zu behalten, sondern allmählich ist die Spielergemeinde auch gesättigt. Man muss sich also schon richtig was einfallen lassen, um aus der Masse von Titeln herauszustechen und das haben die Macher von Stranded Deep auch getan. Stellt euch vor, ihr fliegt in einem teuren Privatjet über den Atlantik und genießt gerade einen Martini als plötzlich heftige Turbulenzen auftreten. Euch wird bewusst, dass die Maschine nicht mehr lange in der Luft bleiben wird und nur Augenblicke später kracht der Jet ins Meer. Wie durch ein Wunder überlebt ihr und könnt euch auf eine winzige Insel retten, von wo aus ihr nur noch zusehen könnt, wie die Piloten mitsamt den Trümmern untergehen.

Eure Ausgangssituation in Stranded Deep ist also alles andere als positiv, aber jammern hilft nicht und so beginnt ihr damit, eure Umgebung zu erkunden und euch darauf vorzubereiten, eine lange Zeit auf Hilfe zu warten. Ihr sammelt also Materialien und baut euch erste Werkzeuge, die ihr dann zum Beispiel zur Jagd oder für den Bauer einer einfachen Unterkunft nutzt. Hunger und Durst sind eure ständigen Begleiter, aber die Natur hält alles bereit, was ihr zum Überleben braucht, sowohl unter als auch über dem Wasser.

In Stranded Deep ist der umgebende Ozean nämlich nicht nur Deko, sondern ein wichtiger Bestandteil der Spielwelt. Die Unterwasserwelt ist nicht nur wunderschön anzuschauen, sondern auch ein reich gedeckter Tisch, an dem ihr euch nur bedienen müsst. Mit etwas Glück findet ihr sogar ein Schiffswrack und könnt seine wertvollen Güter wieder an die Oberfläche bringen. Ganz ungefährlich ist das aber nicht, denn da unten lauern Raubtiere, die nicht so gerne ihre reichhaltigen Jagdgründe mit euch teilen werden. Manchmal empfiehlt es sich daher, lieber an der Oberfläche zu bleiben und mit einem Floß zu Jagen, nach Treibgut zu suchen oder auf andere Inseln überzusetzen.

Die Möglichkeiten für euer Überleben zu sorgen sind vielfältig und jeder Durchgang ist eine neue Herausforderung, denn die kleinen Inseln und das Meer drumherum werden immer zufällig generiert. Wenn ihr euch also bei Cast Away immer denkt, dass ihr das viel besser könntet als Tom Hanks, dann habt ihr jetzt endlich die Chance, das zu beweisen.


Über den Autor
Roberto | Redakteur

Roberto begann seine Videospiel-Karriere mit dem SEGA Mega Drive und seit seinem ersten Kontakt mit Sonic und Co. sind Videospiele ein fester Bestandteil seines Lebens. Er hat eine besondere Schwäche für die Indie-Szene und experimentelle Spiele, die sich nicht den üblichen Genre-Konventionen unterwerfen.

Tipps

Stranded Deep – Tipps und Rezepte für das Crafting

In unserem zweiten Guide zum Survival-Game Stranded Deep geben wir Tipps / Rezepte für das Crafting und zeigen euch, welche Materialien zum Craften de...

18.03.2016 um 15:42 Uhr

Stranded Deep – Tipps zum Erkunden

In unserem ersten Guide zum Survival-Game Stranded Deep geben wir Tipps, wie ihr am effektivsten die Inselwelt erforscht und möglichst lange am Leben ...

10.08.2015 um 11:09 Uhr

Tags: Survival | Sandbox | 3D Shooter | Simulation

Ähnliche Spiele

Hurtworld | © © Corsual 2015 Hurtworld
PC | Mac
Überlebenskampf im Comic-Look: Hurtworld will ARK, Rust und Co. vom Survival-Thron stürzen.
How to Survive 2 | © © Corsual 2015 How to Survive 2
PC
How to Survive 2 versetzt Fans des Zombie-Survival ins legendäre New Orleans.
Timber and Stone | © © Corsual 2015 Timber and Stone
PC
Timber and Stone ist ein fordernder Mix aus Banished, Harvest Moon und Minecraft.
Age of Survival | © © Corsual 2015 Age of Survival
PC
Im neuen Sandbox-Titel Age of Survival macht ihr Jagd auf Löwen und Elepfanten, während ihr versucht, in der Wildnis zu überleben.