Subway Surfers Las Vegas – Nichts geht mehr!

Veröffentlicht am 05.01.2015 um 10:47 Uhr von Jennifer

Die Subway Surfers sind in die Vereinigten Staaten zurückgekehrt. In Las Vegas trefft ihr auf den Entertainer Rex und sammelt kleine Pik-Symbole.

Nachdem die Subway Surfers die Vorweihnachtszeit in London verbracht und dort offenbar auch den Jahreswechsel gefeiert haben, zieht es sie nun in die Wüste von Nevada. Das jüngste Ziel ihrer World Tour ist die Stadt des Glücksspiels. Las Vegas lockt mit unzähligen Casinos, ausgefallenen Hotels und bunter Leuchtreklame. Manch einen zieht das Image der "Stadt der Sünde" an, während andere Touristen Las Vegas als Startpunkt für Ausflüge zum Grand Canyon und dem Hoover-Staudamm nutzen.

Subway Surfers RexDoch die Subway Surfers sind natürlich nicht nach Nevada gereist, um ihre Kohle am Spieltisch zu verzocken oder die Umgebung zu erkunden. Sie nutzen lieber das U-Bahnsystem, auch bekannt als Monorail, um Las Vegas auf ihre eigene Art zu entdecken. Bei euren Sprints durch die Stadt lauft ihr im kostenlosen Mobile Game an mit Palmen gesäumten Straßen entlang, die euch an bunten Gebäuden und schrägen Werbesymbolen vorbeiführen. Wer Las Vegas besucht, der wird früher oder später auf Elvis-Imitatoren stoßen. Auch der kleine Entertainer Rex, den euch Spielepublisher Kiloo Games (Smash Champs) mit dem aktuellen Update für euer Läuferteam in Subway Surfers zur Verfügung stellt, kommt mit einer eindrucksvollen Schmalzlocke daher. Zudem hat er schicke Outfits im Gepäck, mit denen er dem "King" alle Ehre macht.

Subway Surfers Roller-BoardDer Unterhaltungskünstler kann offenbar kaum noch die Füße stillhalten, was jedoch nicht heißt, dass er so ohne weiteres für euch an den Start geht. 16 Tage habt ihr Zeit, das Energiebündel anzuheuern – sofern ihr 95.000 Münzen erübrigen könnt. Wer stilvoll über die Gleise der Monorail cruisen will, dem steht es frei, seine Hoverboard-Sammlung in Subway Surfers um das Roller-Board zu erweitern. Das neue Brett gleicht optisch mehr einem Luxusschlitten mit Kühlerfigur und kostet euch rund 50.000 Münzen. Wie auf den anderen Stationen der World Tour, jagt ihr auch in Las Vegas einen passenden Sammelgegenstand. Dabei handelt es sich dieses Mal um kleine, lilafarbene Pik-Symbole, mit denen ihr wöchentlich tolle Preise freischaltet. 


Über den Autor
Jennifer | Redakteurin

Jennifer ist eine Casual-Spielerin auf Hardcore-Niveau. Sie mag vor allem Aufbauspiele im Browser (alte Gewohnheiten wird man ja schlecht los), zockt inzwischen aber auch fast jedes Mobilegame, das neu erscheint. Am liebsten Puzzle- und Rätselspiele. Oder was mit Tieren. Hauptsache bunt.


comments powered by Disqus