Titanfall kostenlos spielbar

Veröffentlicht am 20.06.2014 um 11:57 Uhr von Roberto

EA startet die Origin Game Time und gewährt euch für je 48h vollen Zugriff auf seine Top-Titel. Den Anfang macht heute Titanfall.

Ein Titan aus TitanfallAuf Steam ist das sogenannte Free Weekend inzwischen ein beliebtes Feature für Spieler und Entwickler. Für die Spieler ergibt sich so regelmäßig die Möglichkeit, ein ganzes Wochenende lang einen Titel auszuprobieren und ihn dann zum reduzierten Preis zu kaufen, wenn er ihnen gefallen hat. Die Entwickler verzeichnen an solchen Wochenenden aber nicht nur höhere Verkaufszahlen, es ist auch ein bewährtes Mittel, um zumindest kurzfristig den Mehrspieler-Modus eines Spiels wieder mit Leben zu füllen.

Kein Wunder also, dass nun auch EA dieses Konzept übernommen hat. Bei ihnen nennt sich das Origin Game Time und soll heute starten. Das erste Spiel im Programm ist Respawn Entertainments Online-Shooter Titanfall, das ihr schon bald auf Origins Seite mit kostenlosen Spielen finden solltet. Das Angebot gilt für das ganze Wochenende und die 48h laufen ab dem Zeitpunkt eures ersten Spielstarts. Ihr müsst also nicht befürchten, dass euch weniger Spielzeit bleibt, wenn eure Leitung das Spiel nur langsam lädt. Passend zu diesem Event ist Titanfall außerdem auf 29,99 € reduziert.

Wie auf dem offiziellen Blog zu lesen ist, startet die Game Time rund um den Globus erst nach und nach, so dass ihr evtl. etwas warten müsst, bis es auch bei uns verfügbar ist. EA wollte noch nicht verraten, welche Titel danach teilnehmen werden, aber man verspricht, dass jede Game Time anders sein wird, was sich wohl auch auf die gewährte Spielzeit bezieht.

Neben der kostenlosen Probezeit mit Titanfall könnt ihr euch via Origin momentan auch noch ein komplett kostenloses Spiel sichern. Wie schon zuvor Battlefield 3 und Plants vs. Zombies gibt es aktuell den PopCap-Klassiker Peggle gratis. Einfach zu eurer Origin Bibliothek hinzufügen und schon könnt ihr es ohne Einschränkungen spielen.

"


Über den Autor
Roberto | Redakteur

Roberto begann seine Videospiel-Karriere mit dem SEGA Mega Drive und seit seinem ersten Kontakt mit Sonic und Co. sind Videospiele ein fester Bestandteil seines Lebens. Er hat eine besondere Schwäche für die Indie-Szene und experimentelle Spiele, die sich nicht den üblichen Genre-Konventionen unterwerfen.


comments powered by Disqus