Torment: Tides of Numenera: Letztes Stretchgoal erreicht

Veröffentlicht am 02.05.2013 um 13:40 Uhr von Matthias

Torment: Tides of Numenera, das neue Spiel von inXile Entertainment, sammelt auch nach Ende der Kickstarter-Kampagne weiter kräftig Geld ein und hat nun auch sein letztes Stretchgoal erreicht.

Das Rollenspiel Torment: Tides of Numenera hat sein 18. und letztes Stretchgoal erreicht. Das Spiel des Entwicklers inXile Entertainment wird über Spenden aus der Community finanziert und hatte bereits durch eine Crowdfunding-Kampagne über die Plattform Kickstarter Geld eingesammelt. Aber auch nach dem Ende der Kampagne haben Fans über PayPal Geld gespendet, sodass nun über 4,5 Millionen Doller zusammengekommen sind und damit auch das letzte Stretchgoal erreicht wurde.

Nun dürfen sich die Fans auf eigene Festungen und eine noch größere Kampagne freuen. Außerdem kündigten die Entwickler auf der Webseite zum Spiel an, auch noch über weitere verrückte Ideen nachzudenken.

Im Rahmen der Kickstarter-Kampagne, mit der inXile Entertainment ursprünglich nur 900.000 Dollar einsammeln wollte, kamen über 4 Millionen Dollar zusammen. Bereits in den ersten 24 Stunden hatte das Projekt sein Finanzierungsziel erreicht. Durch ihre Spende konnten die fast 75.000 Unterstützer bereits im Rahmen der Kampagne zahlreiche Stretchgoals freischalten, darunter beispielsweise die Beteiligung des Fantasy-Autors Patrick Rothfuss oder die Erweiterung der Spielwelt um zusätzliche Städte.


Über den Autor
Matthias | Editor/Redakteur

Matthias kennt sich aus in Sachen Browsergames. Sein fundiertes Fachwissen über jede Menge Action und spannende Abenteuer im Browser gibt er auf Corsual zum Besten!


comments powered by Disqus