Total War: Rome 2: Makedonier als dritte Fraktion vorgestellt

Veröffentlicht am 21.01.2013 um 10:47 Uhr von Matthias

Die Macher des Rome-Remakes haben mit den Makedoniern die dritte von acht spielbaren Fraktionen vorgestellt.

Während die Arbeiten am Remake des Strategie-Klassikers Rome immer weiter voranschreiten, enthüllen die Entwickler langsam aber sicher immer weitere Details zum Spiel. Unter anderem wurde nun die dritte spielbare Fraktion von Total War: Rome 2 vorgestellt: Die Makedonier.

Auf Seiten der Nachfahren Alexander des Großen strebt ihr mit den Makedoniern nach neuer Macht und versucht die alte Größe des Reiches wieder herzustellen, die nach dem Tod des großen Feldherren zerbrach. Erschwert wird dieses Vorhaben aber durch die Feindschaften mit den benachbarten Staaten Illyrien, Thrakien und den griechischen Stadtstaaten, die sich noch gut an die Machtansprüche Makedoniens erinnern können und diese zu verhindern suchen.

Die Makedonen verfügen zwar über so gut wie keine starken Seeeinheiten, bekommen dafür im Kampf gegen alle hellenischen Fraktionen einen Kampfbonus. Zudem dürfen sich Spieler über einen Wachstums- und Einkommensbonus für jede neu besetzte Region freuen. Wer sich für die Makedonen entscheidet hat es zudem im Kampf gegen die Barbaren deutlich einfacher, da die eigenen Krieger in diesen Kämpfen dann ebenfalls besser kämpfen.


Über den Autor
Matthias | Editor/Redakteur

Matthias kennt sich aus in Sachen Browsergames. Sein fundiertes Fachwissen über jede Menge Action und spannende Abenteuer im Browser gibt er auf Corsual zum Besten!


comments powered by Disqus