Trine bekommt Enchanted Edition

Veröffentlicht am 25.07.2014 um 15:58 Uhr von Roberto

Frozenbyte veröffentlicht Trine in einer technisch überarbeiteten Version. Für Besitzer der PC-Version sogar kostenlos.

Bereits letzten Monat konnten einige Spieler via Steam die Beta der Trine Enchanted Edition anspielen und nun ist sie endlich für jeden zu haben. Mit der Enchanted Edition hat man Trine auf die Engine des Nachfolgers portiert, was nicht nur die Veröffentlichung auf Plattformen wie Nintendos Wii U erleichtert, sondern das Spiel auch in vielerlei Hinsicht verbessert.

So hat die ohnehin schon zauberhafte Optik noch mal einen kleinen Sprung nach vorne gemacht und es gibt einige Features, die in der ursprünglichen Version schmerzlich vermisst wurden. Das gilt vor allem für den Mehrspieler-Modus, der nun nicht mehr nur lokal, sondern auch online spielbar ist. Außerdem gibt es nun auch die Möglichkeit, in der Mitte des Levels zu speichern.

Wer bereits die PC-Version von Trine besitzt, der muss das Spiel natürlich nicht erneut kaufen, sondern bekommt die Enchanted Edition ganz einfach als Update. Die alte Version bleibt euch zudem weiterhin erhalten und ihr könnt beim Spielstart einfach zwischen den Versionen wechseln. Momentan ist Trine Enchanted Edition nur via Steam und nur für Windows zu haben, aber GoG.com und Humble sollen sehr bald folgen und auch die Nutzer von Linux und Mac OS gehen nicht leer aus. Konsolen-Spieler können sich unterdessen auf Portierungen auf die Wii U und die PlayStation 4 freuen. Die (hervorragende) PlayStation 3 Veröffentlichung von Trine wird jedoch leider unverändert bleiben. Wenn ihr Trine noch nicht habt, dann ist das jetzt die ideale Gelegenheit, denn das Spiel ist auf Steam noch bis zum 5. August auf 2,59 € reduziert.

Weitere Informationen findet ihr auf der offiziellen Website des Fantasy-Plattformers.

"


Über den Autor
Roberto | Redakteur

Roberto begann seine Videospiel-Karriere mit dem SEGA Mega Drive und seit seinem ersten Kontakt mit Sonic und Co. sind Videospiele ein fester Bestandteil seines Lebens. Er hat eine besondere Schwäche für die Indie-Szene und experimentelle Spiele, die sich nicht den üblichen Genre-Konventionen unterwerfen.


comments powered by Disqus