Watch Dogs: Entwickler arbeiten mit Kaspersky zusammen

Veröffentlicht am 14.05.2013 um 17:12 Uhr von Matthias

Für die Entwicklung des für den Herbst geplanten Actionspiels Watch Dogs hat Ubisoft Montreal mit dem auf die Entwicklung von Sicherheitssoftware spezialisierten Unternehmen Kaspersky zusammengearbeitet.

Voraussichtlich im November wird mit Watch Dogs das neue Actionspiel aus dem Hause Ubisoft erscheinen. Bei der Entwicklung des Spiels haben sich die Mitarbeiter von Ubisoft Montreal nun die Hilfe einige Experten geholt, um das Spiel möglichst realistisch zu gestalten. Eines der wichtigsten Gameplay-Elemente von Watch Dogs ist das Hacken zahlreicher Computer- und Überwachungssysteme. Damit dies im Spiel möglichst originalgetreu dargestellt werden kann, haben sich die Entwickler beim bekannte Unternehmen Kaspersky Rat geholt; die Experten haben die Entwickler bei ihren Fragen und Problemen beraten und Hilfestellung in technischen Fragen geleistet.

Auch wenn das Hacken von Computersystemen nicht im Detail nachempfunden wurde, wollte man bei Ubisoft doch zumindest sicher gehen, dass die im Spiel zur Verfügung stehenden Aktionen zumindest im Bereich des Möglichen liegen. In Watch Dogs sollen sich Spieler ihre Umgebung zunutze machen und die ihnen gestellten Aufgaben auf unterschiedliche Weisen lösen können.

Watch Dogs versetzt euch in die Stadt Chicago, die in einer nicht all zu fernen Zukunft fast schon perfekt überwacht ist. Mithilfe eines elektronischen Gerätes, das einem Smartphone ähnelt, könnt ihr nicht nur nahezu alle elektronischen Gerätschaften und Versorgungssysteme wie Strom- und Wasserleitungen hacken, sondern auch Informationen über eure Umgebung und alle Bürger der Stadt einholen.


Über den Autor
Matthias | Editor/Redakteur

Matthias kennt sich aus in Sachen Browsergames. Sein fundiertes Fachwissen über jede Menge Action und spannende Abenteuer im Browser gibt er auf Corsual zum Besten!


comments powered by Disqus